Aktuelles von von den Rescue Cats


Hier finden Sie die aktuellen Informationen von den Rescue Cats:

 

 

Was machen die Rescue Cats?

Bei diesem bescheidenen Wetter - Regen und Kalt - kann man ja nicht viel machen. Davon sind die Katzen hier jedenfalls überzeugt ...

mehr lesen

Neues von den 6 "Zwergen"

Den 6 Zwergen geht es soweit gut. Was ich leider von mir einige Tage lang nicht sagen konnte ...

mehr lesen

Immer wenn das Handy klingelt ...

Seit Wochen sage ich schon: Wenn mein Handy klingelt und ich die Nummer nicht kenne, geh ich nicht mehr dran. Denn jedes Mal sind es weitere Notfellchen und wir wissen schon gar nicht mehr, wohin noch mit ihnen.

 

Doch als es gestern klingelte, flüsterte mir einer ins Ohr: "Geh ran ..." und ich tat es ....

mehr lesen

Weiterer "Neu-Zuwachs"

Wer kann in diese Augen sehen - und ein noch so kleines Katzenmädchen einfach auf einen Feldweg setzen und weggehen?

mehr lesen

Die vier "renitenten" Kratzbaum-Besetzer

Den vier kleinen "Spuck & Fauch's" geht es gut. Sie besetzen nun einen der Kratzbäume und kein anderer darf mehr drauf ...

mehr lesen

Fipsi - (fast) ohne Worte

Fipsi geht es immer besser. Sie ist frech wie Dreck und jagd das Rudel am liebsten "zum Teufel" ...

mehr lesen

4 kleine "Spuck & Fauch"

Es ist wie verhext. Tagelang hatten wir kein Glück an der Fangstelle und nun das ...

mehr lesen

Zwei weitere deutsche Notfelle

Lissy und Lucy sind zwei Schwestern, die dringend ein neues Zuhause suchen. Angeschafft vom Freund der derzeitigen Besitzerin, wollte dieser sie nach der Trennung nicht mehr haben und so blieben sie. Doch nun haben sich die Lebensumstände geändert ...

mehr lesen

Update zu "Fipsi"

Gestern mussten wir Fipsi wiederum in die Tierklinik bringen, da ihre Verdauung so überhaupt nicht klappen will ...

mehr lesen

Fangaktion in Hückelhoven

Heute Abend waren wir 3 Stunden an unserer derzeit ersten Fangstelle in Hückelhoven tätig. Leider ging es in dieser türkischen Siedlung zu, wie auf einem Bahnhof ...

mehr lesen

Streunerkatzen - ein hausgemachtes Problem

Auch in Deutschland gibt es sie - die Streunerkatzen. In der vergangenen Woche wurden wir gleich zu zwei Stellen gerufen, an denen sie leben und wieder einmal zeigte sich, dass es sich um ein "hausgemachtes" Problem handelt:

mehr lesen

Update zu Fipsi

Nachdem die kleine Fipsi jetzt fast eine Woche lang im Garten und im Innenhof mit den anderen Katzen gewesen ist, liegt sie heute das erste Mal mit im Wohnzimmer.

mehr lesen

Fipsi - ein deutscher Notfall

Fipsi ist unser derzeitiger deutscher Notfall.

 

Vor 12 Jahren stand sie als Jungtier auf einmal vor der Türe der Besitzerin und durfte bleiben. Heute nun lag sie vor der Türe und konnte kaum noch laufen ...

mehr lesen

Rückblick auf die Woche vom 8. bis 15.07.2017

mehr lesen

Lady

Vor zwei Wochen zog Lady endlich in ihr eigenes Zuhause um: Zu sehr netten Menschen, in ein schönes Haus mit Garten und zu einer vorhandenen Katze.

 

Und wir alle dachten, jetzt hätte sie es endlich geschafft ...

mehr lesen

R.I.P. liebe Snowy

Dieser Donnerstag war für uns ein rabenschwarzer Tag, denn auch Snowy ging über die Regenbogenbrücke.

mehr lesen

Neues von den "Rescue Cats"

Wie im letzten Newsletter versprochen, gibt es heute ein Update von den derzeitigen "Rescue Cats" Isa, Diego, Shadow, Maiky, Lady, Fanny, Mikesch und Kaillou.

mehr lesen

Am Valentinstag kam das Futter bei APAM an!

Bekanntlich waren wir für APAM/Rumänien und die RescueCats/Deutschland bei der "Schenke Liebe-Aktion" des Tierschutz-Shops dabei.

 

Gestern, genau am Valentinstag, kam nun auch das Futter in Rumänien an.

mehr lesen

Weihnachten - jeder "feiert" es anders

 

Bereits einige Zeit vorher waren wir auf einen Fall des "überhöhten Katzenanteils" in einem Haushalt aufmerksam gemacht worden. Dennoch braucht es bei 17 zu übernehmenden Katzen dann doch etwas mehr Zeit, um alle unterzubringen.

 

Soviel vorweg: Es hat geklappt - einen Tag vor Weihnachten!

 

Aber lest bitte die ganze Geschichte:

 

 

mehr lesen

10 Laborkatzen

Wie geplant sind am 02.12.2016 insgesamt 10 äußerst liebenswerte und nun auch endgültig "ehemalige" Labor-katzen aus dem Dienst entlassen worden.

 

mehr lesen

"schenke Liebe" - Weihnachten ohne Futter?

Wir sind total begeistert, den wir sind in diesem Jahr bei der großen Weihnachts-aktion des Tierschutz-Shop's dabei!

 

mehr lesen

Was aus den "Norwegern" wurde

Manchmal braucht es eine Menge Zeit, das wieder zu korrigieren, was versäumt wurde.

 

So auch bei den "Norwegern" Kate, Dusy, Diego und Shadow.

 

Hier einige Vorher-Nachher-Bilder.

 

Die 4 suchen übrigens jetzt auch ein eige- nes Zuhause!

mehr lesen

Update zu "Kate"

Kate wurde in der vergangenen Woche, nachdem sie spontan wieder rollig wurde, kastriert. Sie hat alles gut überstanden.

mehr lesen

Update zu den 6 Norwegischen Waldkatern

Hier können wir Entwarnung geben!

 

3 Kater (Diego, Dusty und Shadow) konnten wir Pflegestellen finden, die 3 weiteren Kater wurden von unserem Partnerverein Samtpfoten und Co. in Not e.V. (Heike Kemper) übernommen.

mehr lesen

6 Norwegische Waldkater

Die 6 norwegischen Waldkater stammen aus einem - naja, sagen wir mal - ein wenig über- füllten Haushalt ... Wo sie lebten, waren auch Kate und Piper.

 

Die sehr scheuen und zurückhaltenden Tiere sind zurzeit nicht ganz so glücklich untergebracht und wir wurden gebeten, ob sie ins Projekt Rescue Cats umziehen dürfen.

mehr lesen

Jack und Roy

Eigentlich waren wir auf der Suche nach Pflegestellen für weitere 6 Norweger-Kater (siehe nachfolgender Bericht).

 

Doch die Suche gestaltete sich etwas anders, als gedacht. Denn statt einer Pflegestelle für die Norweger fanden wir ein Zuhause für die letzten beiden Laborkater Jack und Roy.

mehr lesen

"Piper"

Piper ist ebenfalls eine der norwegischen Waldkatzen, die ihren Weg zu den RescueCats gefunden hat.

 

Sie lebte vorübergehend auf einer Pflegestelle eines anderen Vereins zusammen mit ihren 5 Wochen alten Kitten. Leider bekam sie eine Milchdrüsenentzündung, so dass sie ihre Kitten nicht mehr säugen durfte. Da es sich auf der bisherigen Pflegestelle sehr schwierig gestaltete, Mutter und Kitten zu trennen, kam sie zu uns.

mehr lesen

Update zu "Kate"

Kate hat sich jetzt gut auf ihrer Pflegestelle eingelebt. Sie flitzt herum und wenn sie meint, unbeobachtet zu sein, tobt sie herum: Den Kratzbaum rauf und runter, jagt ihren eigenen Schwanz usw.

 

Sie schmust auch sehr gerne. Leider kommt sie noch nicht alleine zu ihrer Pflegerin. Aber auch das gibt sich sicherlich noch.

mehr lesen

R.I.P. kleiner Robby

R.I.P. kleiner Robby
 
Robby hatte auch gestern wieder einen Fieberschub. Gegen 16 Uhr war seine Temperatur auf 40,3 Grad heraufgeklettert. Um 18.30 Uhr hatte er dann nur noch 37,2 Grad, also Untertemperatur.
 
Gestern Abend wollte er nichts mehr fressen. Wir wärmten ihn und in einer warmen Decke schlief er im Kratzbaum ein. Als wir heute Morgen nach ihm sahen, war er bereits verstorben.
 

 

 

 

mehr lesen

Laborkatzen

Die 7 Laborkatzen sind am vergangenen Freitag bei uns angekommen. Allen geht es gut, aber natürlich sind sie noch recht ängstlich und zurückhaltend aufgrund der ihnen völlig neuen Situation.

 

Tina, Campino und Roxy sind bereits in ihr endgültiges Zuhause umgezogen. Sandro und Tim werden am kommenden Wochenende umziehen.

 

Nur Jack und Roy, die noch schüchtern, aber ganz lieb sind, suchen noch ein eigenes Zuhause!

Robby - das zweite Notfellchen

Robby kam am 23.08.2016 zu uns.

 

Als Petra an diesem Tag von der Arbeit nach Hause kam, sah sie den Wagen der Vormieter vor der Türe stehen und wunderte sich schon.

 

Im Haus angekommen, fand sie dann auch "Robby" vor:

mehr lesen

Pisi hat ihr Zuhause gefunden!

Pisi hat auch Ihr Zuhause gefunden. Sie lebt jetzt bei Katja und ihrem Mann sowie weiteren Katzen. Dort hat sie ebenfalls einen gut gesicherten Garten, den sie sehr gerne nutzt.

mehr lesen

Kate - Das erste Notfellchen aus dem Kreis Heinsberg

Kaum sind wir im Kreis Heinsberg angekommen, gibt es auch das erste Notfällchen: Kate!

 

Sie stammt aus einem Haushalt mit sehr vielen Katzen und musste schnellstens dort weg. So kam sie am 20.08.2016 zu uns.

 

 

mehr lesen

R.I.P., kleiner Lucio

An Lucio werden sich sicherlich noch einige von Euch erinnern.

 

Zweimal konnten wir ihm vor 4 Jahren das Leben retten: Das erste Mal, als ihm als ganz kleiner Kater sein eigener Besitzer über die Hinterpfote fuhr und sein Bein amputiert werden musste. Das zweite Mal, als die Fäden gezogen werden mussten. Er erhielt eine kleine Narkose, weil er sich aus Angst so furchtbar aufregte und nicht stillhalten wollte, aus der er jedoch nicht wieder aufwachen wollte. Damals haben wir ihn stundenlang durch die Gegend getragen, ihn gestreichelt, bis er endlich die Augen wieder öffnete.

mehr lesen

7 Laborkatzen/kater suchen Ende August 2016 ein Zuhause

 

Wieder einmal ist es soweit:

 

In Kürze dürfen 7 weiter Laborkatzen den "Dienst quittieren" und das Labor verlassen.

 

Für diese Tiere suchen wir ab Ende August 2016 ein Zuhause.

 

 

mehr lesen

"Jack"

Bereits vor einiger Zeit sind Miska und Jadey (die ehemalige Laborkatze) zu Kathi und ihrer Familie nach Neuss-Hoisten umge- zogen. Sie haben sich dort sehr gut eingelebt, sind mittlerweile auch im Frei- gang und ausgerechnet Jadey hat sich auf das Fangen von Feldmäusen spezialisiert.

 

Doch die Beiden müssen eine hohe Meinung und sehr viel Vertrauen zu Kathi haben, denn vor einiger Zeit brachten sie einen wildlebenden Kater mit ...

mehr lesen

Manchmal schließt sich der Kreis

 

Selten passiert es, dass eine der von uns vermittelten Katzen nicht mehr in ihrem Zuhause bleiben kann. So geschah dies  auch dem ehemaligen Laborkater "Janosch".

mehr lesen

Lina

 

Manchmal gibt es Dinge, die können wir nicht ändern - egal was wir auch tun, wir kommen nicht dagegen an ...

mehr lesen

Paula

"Paula", wie wir sie nennen, wurde am späten Freitagabend zu uns gebracht, nachdem sie geschlagene 3 Tage nicht von der Gartentüre der Finder wegging. Da diese sie aber aus "Hunde-Gründen" nicht ins Haus lassen konnten, baten sie uns um Hilfe.

mehr lesen

Cooper

Der kleine "Cooper" kam in der vergangenen Woche zu uns. Er ist unser "10-Euro-Kater" ...

mehr lesen

Weiteres Update zu "Lina"

In der letzten Woche hat Lina uns einige schwere Gedanken gemacht, denn sie "sabberte" immer einen Teil Blut mit.

 

Daher war sie am vergangenen Mittwoch wieder bei unserer Tierärztin.

mehr lesen

Lina geht es defintiv besser!

 

Gestern Abend haben wir die Laborbefunde von Lina erhalten.

 

Doch nicht nur die Befunde, sondern auch Lina's Beweglichkeit, ihr Hunger, die leichten Rundungen, die sie langsam aber sicher bekommt und das nun offensichtliche Nachwachsen ihres Fells freuen uns.

 

 

mehr lesen

Lina - wie kann man nur!

 

Seit Sonntagabend ist die kleine "Lina" bei uns.

 

Sie sieht aus wie ein kleiner Gremlin, allerdings vermehrt sie sich nicht bei Licht und Wasser; vielmehr ist sie völlig verhungert, war unglaublich verfilzt, weshalb sie geschoren wurde und wiegt gerade noch 2 kg.

 

 

 

 

 

mehr lesen

Ginny, Dobby und Luca

Eine Bande von "Kleinkriminellen" marodiert seit heute Werner's Garten.

 

Für Ginny und Dobby ist es der erste Freilauf, die "Alteingesessenen", zu denen auch schon Luca gehört, sind natürlich auch mit draußen. Hier einige tolle Aufnahmen von den Dreien:

mehr lesen

Polly

Heute ist die ehemalige Laborkatze Polly in ihr neues Zuhause umgezogen. Sie lebt nun in einer Familie mit 2 Kater-Freunden und 2 Kindern. Die Tochter hat sie direkt in ihr Herz geschlossen. Nach Besichtigung des neuen Domizils zog Polly sich zusammen mit dem Mädchen in die Küche zurück, wo sie spielten und kuschelten.

 

Auf meine Verabschiedung verzichtete sie: Als sie Petra sah, versteckte sie sich. Sie hatte also entschieden:

 

Hier bleibe ich!

Neues Jahr - neues Glück?

Gleich zu Beginn des neuen Jahres dürfen 2 Laborkatzen das Labor verlassen.

 

Werden auch sie ihr Glück finden?

mehr lesen

8 Laborkatzen

Viele haben sich sicherlich gewundert, dass es am vergangenen Sonntag keinen Newsletter gab und auch in der Woche keine Veränderung auf der Homepage.

 

 

 

Aber alles hat seinen Grund: Wir waren massiv mit Gesprächen und Vorkontrollen für die Laborkatzen beschäftigt. Im Anschluss daran mussten die Katzen dann ja auch in ihr Zuhause gebracht werden. Nur diejenigen, die wir persönlich kennen, durften ihre Tiere selbst abholen und mit nach Hause nehmen.

 

 

 

Insgesamt haben von den 8 Laborkatzen 7 ein Zuhause gefunden.

mehr lesen

R.I.P.  kleiner Attila

Was niemand von uns erwartet hat, ist leider gestern Abend eingetreten. Wir mussten den kleinen Attila mit ganz schwerem Herzen und vielen Tränen gehen lassen.

mehr lesen

Grüße von Ginny, Dobby, Anuk, Rossi und Matty

Auch die Rescue Cats senden wieder einmal die besten Grüße.

mehr lesen

Kater "Karl" brauchte dringend Hilfe!

Anfang der letzten Woche erhielten wir per Email den Hilferuf einer Frau aus Straßburg.


Der Besitzer von "Karl" war verstorben. Sie konnte ihn nicht mit nach Hause nehmen, wollte ihn aber auch nicht in einer Fourriere abgeben. Ob wir helfen könnten ...

mehr lesen

Zoe

Zoe lebt nun über ein Jahr bei uns, wir denken, dass sie sich schon ganz gut bei uns eingelebt hat. Es gibt zwar immer noch Situationen, in denen sie sich im Schlafzimmer unter das Bett zurück zieht, wie z. B. wenn der böse Staubsauger raus geholt wird :)

mehr lesen

Mephisto und Hades

Mephisto (auf den Bildern mit dem weißen Punkt am Hals) war von Anfang an sehr anhänglich und gesellig, auch wenn er hin und wieder zu chaotischen Einfällen neigt u.a. findet man ihn auf Regalen oder Sideboards, in Schränken oder der Schmutzwäsche, einen Sprung in eine volle Badewanne hat er auch schon hinter sich.

mehr lesen

Neues von den "Laborkatzen"

Nachdem alle 9 Laborkatzen wohlbehalten ankamen, zogen einige von ihnen in ihr endgültiges Zuhause um.


Doch manchmal gelingt leider nicht  alles so, wie es sollte.


Hier nun der Bericht, wie es ihnen ergangen ist:

mehr lesen

Ein weiteres Update zu "Lexi"

Lexi hatte in dieser Woche einen weiteren Tierarzt-Kontrolltermin bei Frau Rink.

 

Sie hat 400 g zugenommen!

 

 

mehr lesen

Grüße von den Laborkatzen

Es ist immer wieder bemerkenswert, wie schnell sich die ehemaligen Laborkatzen in ihre neue Umgebung "einfügen" und wie viel und schnell sie lernen.

 

Die Laborkatzen Lea, Sara, Talia und Pünktchen senden tolle Grüße aus ihrem neuen Zuhause.

mehr lesen

Update zu "Lexi"

Nach anfänglichen kleinen Schwierigkeiten hat Lexi sich bei ihrer Pflegemutter Sabine und ihrem Lebensgefährten ganz gut eingelebt.

mehr lesen

Notfall "Michi"

Michi ist erst 6 Monate jung und leider FIV positiv (Katzenaids). Aus diesem Grund kann Michi nur zu anderen positiven Katzen vermittelt werden.


Der kleine Kater lebt zur Zeit alleine in einem kleinen Apartment, in dem er zwar gut versorgt, aber eben viel zu einsam ist.

mehr lesen

Rescue Cats: "Lexi"

Lexi wurde noch am Abend des 9. April 2015 eine "Rescue Cat". Dies war ihr großes Glück, denn der ca. 15 Jahre alten Katze geht es nicht so gut und zudem musste auch noch ihre einzige Vertraute in ein Altenheim umziehen, so dass sie zu allem Unglück auch noch ihr Zuhause verlor.

mehr lesen

Glücklich angekommen!

Monty, Rita, Lucy und Jerry haben das große Los gezogen!


Alle vier Katzen haben sind in ein tolles Zuhause umgezogen:

mehr lesen

"Lady" ist nun im Regenbogenland

Leider haben wir keine guten Nachrichten von "Lady".

 

Sie hatte ja in ihrem Leben schon viel erlebt. Zuletzt holten wir sie aus der Halle der Metall verarbeitenden Firma heraus und Shirley hab ihr ein schönes Zuhause.


mehr lesen

Lebensretter gesucht!


Bitte, bitte helft dem kleinen Filou!


Gerade erhielten wir von Cristina die nachfolgenden Bilder eines kleinen Katers. Er ist mit beiden (!) Hinterbeinen in eine ganz gemeine Falle geraten.


Wir brauchen dringend Hilfe, damit wir dem kleinen "Filou" helfen zu können!

mehr lesen

"Zecke" der Neuzugang der Woche

Am Donnerstagmorgen klingelt das Telefon. Am anderen Ende ist unsere Tierärztin, Frau Dr. Rink.


Ganz vorsichtigt beginnt sie zu sprechen:


" ....wir haben hier eine Fundkatze ..."

mehr lesen

Herzliche Grüße von Kasimir

Nach Mausi so gar nicht mehr in ihrem Zuhause bleiben wollte, hatten sie und Kasimir ja die Plätze getauscht, was sich als voller Erfolg herausgestellt hat.

Kasimir sendet jedenfalls bildreiche Grüße:

mehr lesen

Auch Emmi hat es geschafft!

Emmi hat nun auch ein Zuhause gefunden, in dem sie sich sichtlich wohl fühlt.



mehr lesen

Nachtrag zur Futterspende für Bärbl und ihre Straßenkatzen

Hier nun auch noch - nachträglich - ein Foto von der Futterspende an Bärbl für die von ihr versorgten Straßenkatzen.


Es hat ein wenig gedauert, da Bäbl nur eine "normale" Kamera besitzt und die Fotos erst entwickelt werden mussten. Aber nun ist es da:

mehr lesen

Futter für die Rescue Cats

Nachdem wir am vergangenen Wochenende mitteilten, dass für die erste Auslieferung des gespendeten Futters über den HFS-Futterservice noch 8,4 kg fehlen, haben einige von Euch noch etwas nachgespendet.


Die erste Lieferung kam so am vergangenen Donnerstag an.

mehr lesen

"Lady"

Lady leidet wieder unter ihrer starken Ohrenentzündung. Die alte Dame ist nun bereits bei zwei Tierärzten in Behandlung.


Die Entzündung breitet sich immer wieder von etwas, das unter dem Trommelfell sitzt, aus. Wenn die Schmerzen stärker werden, frisst sie dann auch nicht mehr.

mehr lesen

Bärbl - die Katzenfrau von der "rauhen Alp"

Menschen an unseren Infoständen schauen uns ungläubig an, wenn wir von Straßenkatzen in Deutschland reden. Dennoch gibt es sie, man sieht sie kaum, aber sie sind da, überall. In ganz Deutschland. In unserem Projekt „Rescue Cats“ berichten wir über sie. Über die, die niemand haben will, die ausgesetzt und/oder misshandelt wurden oder die, die ertränkt oder erschlagen werden sollten.

mehr lesen

Mausi hat ihr Zuhause gefunden

Mausi hat es nun endlich geschafft. Heute ist sie in ihr neues Zuhause umgezogen.

mehr lesen

Das war "unser" Jahr 2014

 

Das neue Jahr ist zwei Tage alt und somit ist es an der Zeit, einmal zurückzuschauen auf das Jahr 2014 und all das, was es uns an Aufgaben brachte, die es zu bewältigen galt.


Nachfolgend schauen wir noch einmal zurück und erinnern uns an vieles, was das Jahr 2014 für uns ausmachte.


Wir wünschen allen viel Vergnügen beim Lesen und ein tolles Jahr 2015.

 

mehr lesen

Leuchtsterne 2014

mehr lesen

Monty wurde operiert


Der Kleine Monty wurde operiert. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut.


Nun wird er weiter vom Team APAM in Rumänien versorgt.

mehr lesen

Lucky kommt schwer traumatisiert vom Freigang zurück

Der Abfahrtszeitpunkt rückt immer näher, aber von Lucky, der am Vortag gegen 9.00 Uhr das Haus zum Freigang verlassen hat, taucht einfach nicht auf. Petra ist den ganzen Tag über immer wieder rufend und pfeifend durch den Ort gelaufen und auch die Nacht davor. Eigentlich antwortet Lucky immer und kommt auch immer ganz schnell angelaufen, aber es ist rein gar nichts zu hören und kein Lucky kommt.

 

Während unserer Suchen erfahren wir von Ortsansässigen, dass es wohl in der Nähe einen Tierquäler geben soll. Die letzte verschwundene Katze wurde schwerst misshandelt auf der Straße liegend gefunden. Das beunruhigt uns noch mehr.

mehr lesen

Update zu "Merle"

Wir möchten uns nochmals für die Unterstützung der Spenderinnen und Spender bedanken, die dabei geholfen haben, dass wir Merle die notwendige tierärztliche Versorgung zuteil werden lassen konnten.


Selbstredend stellen wir nachfolgend die Rechnung über ihre Behandlungskosten ein:

mehr lesen

Tierschutz fängt vor der Haustür an und hört auch im Urlaub nicht auf...

Steffi und Riccardo sind/waren im Urlaub im Norden. Sie berichten vom 21.08.2014:


Auf der Hunderunde heute morgen begegnet uns eine kleine Katze. Näheres Begucken zeigt: Völlig abgemagert, verfloht, am ganzen Körper offene Stellen, Ekzeme und "nackte" Hinterbeine. Aua-Popo und Hunger bis unter die Arme... ich hatte etwas Katzenfutter in der Jackentasche und sie stürzte sich nur so drauf...


Ich alte Heulsuse musste sofort Tränchen vergießen "die können wir doch nicht so sich selbst überlassen"..

mehr lesen

"Oskar"

"Oskar" - wie seine Finderin ihn nannte - ist der Notfall-Kater dieser Woche.

Er lebte wochenlang in der Einfahrt seiner Finderin. Diese hängte in ihrer Wohngegend und bei Edeka Plakate auf, die kurrioserweise alle in windeseile wieder abgerissen wurden. Von wem wissen wir nicht, aber die Vermutung liegt nahe, dass dies der / die Besitzer/in war.

mehr lesen

Alle Berichte aus allen Projekten ...

... haben wir heute in der SUNNY-TIMES veröffentlicht.

 

Aufgrund des hohen Arbeitsanfalls liefen die Dinge nicht so, wie wir dachten und so mussten wir umdenken :-)

 

Viel Spaß beim Lesen:

mehr lesen

Tina (jetzt Amy)

Hallo zusammen,

 

wie Ihr sehen könnt, haben sich die beiden aneinander gewöhnt. Sie spielen und toben und sind eigentlich immer zusammen unterwegs.

 

Wir haben Tina umbenannt in "Amy".

 

Viele herzliche Grüße,

Stefanie und Familie

 

mehr lesen

Botosel

Liebe Petra,

 

im März hast du uns um ein Familienmitglied bereichert, Botosel (mittlerweile Simba). Der kleine Schmusekater hat sich wunderbar in das alltägliche Leben integriert, ist außerordentlich zutraulich und sehr verspielt.

 

 

mehr lesen

5 Laborkatzen dürfen Ende Juni 2014 das Labor verlassen

Es ist wieder einmal soweit:

 

Ende Juni 2014 dürfen 4 Laborkatzen ihren "Dienst" im Labor quittieren und ein normales Leben beginnen.

 

Von 4 Katzen haben wir bereits ein Foto und eine Kurzbeschreibung erhalten. Um ein Foto und Beschreibung von Katze Nr. 5 bemühen wir uns noch. Hier erfolgt die Freigabe gegebenenfalls kurzfristig, also bei Abholung.

 

Alle Tiere sind kastriert, geimpft, gechipt, mit EU Ausweis und jährlicher Blutbildkontrolle.

 

Mehr über Laborkatzen im Allgemeinen erfahren Sie  H I E R .

 

Und ein Beispiel aus der Praxis  H I E R . Auch Finchen war zunächst sehr ängstlich, aber mit ein wenig Einfühlungsvermögen und Geduld vergeht das schnell.

 

Wir bitten an dieser Stelle um Verständnis, dass wir den Tieren keine längeren Fahrtstrecken zumuten möchten. Daher erfolgt eine Vermittlung ausschließlich im Umkreis von höchstens 100 km um Neuss herum.

 

 

mehr lesen

Sinderella

Sinderella geht es in ihrem Zuhause ebenfalls sehr gut. Sie heißt heute "Lieschen".

 

Sie hat sich nun mit den 4 Hunden angefreundet und sitzt mitten unter ihnen. Nur mit der vorhandenen Katze Babe klappt es noch nicht ganz so gut. Aber das wird noch.

 

Weitere Bilder und Berichte folgen.

Quiam

Quiam, die heute "Bella" heißt, hat sich nun auch an den neuen "Partner Hund" gewöhnt und ihre Angst vor dem Hund abgelegt.

 

Jetzt muss Hündin Ronja ihr Bett teilen ...

Laborkatze Finchen

Die (ehemalige) Laborkatze "Finchen" berichtet immer wieder über ihre neuesten Erlebnisse auf einer eigenen Facebook-Seite. Diese kann auch besucht und gelesen werden, ohne dass man bei Facebook angemeldet ist:

 

https://www.facebook.com/Laborkatze?fref=ts

 

Im Moment gewöhnt sich Finchen gerade an einen neuen Mitbewohner: Hund "Jack" ...

Tara und Joschi

Bereits vor einem halben Jahr hatte Tara ein Zuhause gefunden bei einem netten Paar und dessen Kater "Joschi". Alles war in Ordnung, bis zu dem Tag, als wir diesen Anruf erhielten:

 

 

mehr lesen

24 Stunden ...

Schon vor etlichen Wochen hatten wir eine Interessentin für Mia. Sie wollte "unser Mädchen" gerne ein Zuhause geben; insbesondere, weil sie seit einiger Zeit eine Katze hatte, für die sie eine Spielgefährtin suchte.

 

Der Umzug wurde schon geplant, als die Interessentin mitteilte, dass ihre eigene Katze einen starken Wurmbefall aufwies, der erst entsorgt werden sollte, was ja auch Sinn macht.

mehr lesen

Anni macht uns Sorgen

Anni hat uns in den letzten Wochen große Sorgen bereitet.

 

Zuerst litt sie an einer Zahnfleischentzündung. Es war so schlimm, dass das Zahnfleisch an den Backenzähnen so angeschwollen war, dass sie sich beim Fressen darauf biss. Wir haben also erst einmal mit Medikamenten gegen gesteuert, aber es wird sich wohl nicht vermeiden lassen, dass die Backenzähne gezogen werden müssen. Denn die Entzündung wird wohl immer wieder zurückkehren und so muss endgültig etwas dagegen getan werden.

 

Ansonsten ging es Anni gut - bis zu dem Tag, als "Alex" uns besuchte:

 

Sie sah ihn, und schrie los. Tag und Nacht. Nicht ängstlich, sondern eher wie eine rollige Katze. Aber das konnte doch nicht sein! Sie war doch kastriert, oder?

 

Also ein Anruf in die Türkei. Angelika sagt, ja, sie wurde kastriert - allerdings nicht bei Nevzat. Die Reaktionen der Katze geben uns lautstarke Rätsel auf.

 

Wir überlegen, was es sonst sein könnte und kommen zu dem Ergebnis, dass sie vielleicht nicht "sauber" kastriert wurde, sondern noch Reste von den Eileitern in der Katze stecken. Die andere Idee ist eine Zyste. Zysten können die Katzen auch dazu bringen, sich wie rollig zu benehmen.

 

Also wird ein Termin bei unserer Tierärztin vereinbart mit der Maßgabe: "Such' nach Resten und/oder einer Zyste."

 

Als wir einige Stunden später Anni wieder abholen können, können wir auch die entfernten "Teile" in Augenschein nehmen. Unsere Diagnose stimmte. An beiden Seiten der Eileiter waren Reste verblieben und an einer Seite - siehe da! - zusätzlich noch eine Zyste!

 

Als Angelika vom Ergebnis erfährt, sagt sie zu Petra: "Siehste, wir sind zwar keine Tierärzte, aber unsere Diagnosen sind klasse!"

 

Da hat sie Recht!

 

Anni hingegen geht es wieder prima - zumindest was die "Rollligkeit" betrifft. Es ist jetzt eine wunderbare Stille in der Pflegestelle und Mensch und Tier kann dort auch wieder schlafen.

mehr lesen

Mia

Als Mia zu uns kam, hatte sie sich an der linken Seite ein ganzes Stück aufgekratzt und auch auf dem Kopf hatte sie eine kleine "Kratzstelle", die aber bereits verheilt war.

mehr lesen

Dario, Aramis und Sarotti

Kürzlich berichteten wir davon, wie Dario und Aramis zu uns kamen. Wenige Tage später wurden sie kastriert und sollten eigentlich in der vergangenen Woche ihre erst Impfung erhalten. Allerdings ging das dann nicht ...

mehr lesen

Luna

"Jeder Tag, der lebenswert ist, ist ein Gewinn. Doch wenn der Anfang vom Ende kommt, ist es unsere Pflicht, Dich gehen zu lassen"

 

 

Luna

*  01.07.2013

† 19.02.2014

mehr lesen

Chaos am Flughafen Düsseldorf

Wir dachten immer, Freitag der 13. wäre schlimm.

 

Stimmt nicht!

 

Donnerstag der 13. ist auch nicht besser ...

mehr lesen

Ausgesetzt!

Anfang dieser Woche wurden wir von Günter's Arbeitskollegen darüber informiert, dass wieder einmal zwei Jungkatzen auf dem Klinikgelände ausgesetzt wurden.

mehr lesen

Neues von den Rescue Cats

Auch im Projekt Katzenhilfe gibt es viel Neues zu berichten:

 

Einige Katzen haben ein Zuhause gefunden, zwei Patentiere haben die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen, Amira hat den Weg zurück in Ihr Zuhause gefunden und vieles mehr ...

mehr lesen

"Snowy"

Eine Katze in schlimmstem Zustand - abgegeben beim Team APAM in Rumänien.

 

Leider nichts Neues! Oftmals werden Katzen in solch schlimmen Zustand abgegeben - oder schlimmstenfalls ausgesetzt!

 

Auch für Snowy hoffen wir später auf eine wunderbare Familie, nachdem sie sich erholt hat und wieder gesund ist!

mehr lesen