Aktuelles von Apam in Rumänien


Hier finden Sie die aktuellen Informationen von Apam:

 

 

APAM in Rumänien

Für die Tiere von APAM in Rumänien wird es nun sehr, sehr schwer. Der Winter hat eingesetzt mit Kälte und Schnee. Doch der Futtervorrat gibt nicht mehr viel her. Bald ist er völlig erschöpft und die Tiere werden nicht nur frieren, sondern auch hungern.

Bitte lasst uns zusammen den Tieren in Rumänien, die schon so vieles durchmachen mussten, helfen.

Gerade an Weihnachten müssen wir es doch gemeinsam schaffen, auch diese Tiere in klein wenig glücklich zu machen. Ich habe ein richtig schlechtes Gewissen, wenn ich an Heiligabend denke und daran, wie wir alle schön gemütlich im warmen Zimmer sitzen, essen und trinken und unsere Geschenke auspacken. Da sehe ich immer vor dem inneren Auge die armen Fellnasen, die in ihren kalten Hütten sitzen und hungern - am Heiligen Abend!

 

Nachfolgend gibt es aktuelle Fotos und Videos aus Rumänien:

mehr lesen

Erinnert Ihr Euch noch?

Im vergangenen Jahr stand das Tierheim von APAM in Rumänien unter Wasser und die Tiere fanden kaum einen trockenen Flecken ...

mehr lesen

Rückblick auf die Woche vom 8. bis 15.07.2017

mehr lesen

Pamela - Der Schmerz einer verzweifelten Mutter

Das ist die Hündin Pamela.

 

Sie war eine Mama, deren Babys getötet wurden und die auf der Suche nach ihren Welpen angefahren wurde ...

mehr lesen

Eine arme Seele, die niemandem gehört

Auf den ersten Blick wussten wir nicht, was für ein Tier wir vor uns hatten. Er sah so schrecklich aus, ohne Fell und die Haut fast vollständig zerstört.

mehr lesen

Arina - Ein Notfall!

Zu Beginn des Jahres, als die Temperaturen extrem niedrig waren, schafften wir es, Arina zu retten - zusammen mit ihren 3 Welpen, die sie unter einem rostigen Blech geboren hatte. Sie waren dort fast erfroren.

mehr lesen

Die Patentiere von APAM senden Grüße aus Rumänien

In dieser Woche senden auch die Patentiere von APAM ihren Patinnen und Paten viele Grüße aus Rumänien.

mehr lesen

Neues Update zu "Dusty"

Dusty geht es soweit gut. Seine Wunden sind verheilt, jedoch braucht seine Seele noch viel Zeit, um ebenfalls zu heilen und auch das Gute im Menschen zu sehen.

mehr lesen

Update zu "Dusty"

 

Heute musste Dusty nochmals in die Tierklink, da die letzte Operation - die Entfernung des Drahtes aus seinem Maul - ansteht.

mehr lesen

Update zu "Dusty"

 

"Dusty" wurde heute aus der stationären Behandlung in der Tierklinik entlassen und zog bei APAM ein.

mehr lesen

Dusty geht es viel besser

Dusty geht es viel besser. Er hat alle Operationen gut überstanden.

mehr lesen

R.I.P. kleiner Leo

Obwohl die Amputation seines Beines zunächst gut verlaufen war und Leo um sein Leben kämpfte, hat er den Kampf verloren.

mehr lesen

Update zu "Dusty" und "Leo"

Gestern am bereits sehr späten Abend haben wir Nachrich- ten aus Rumänien erhalten.

 

Der angefahrene Kater, hat nun auch einen Namen: LEO.

 

Sein linkes Bein war nicht zu retten. Die Wunde war von bereits stark infiziert, als er in die Klinik kam. Aufgrund seiner insgesamt nicht so guten Konstitution musste er für die Operation zunächst stabilisiert werden.

 

mehr lesen

Der nächste schlimme Notfall bei APAM

Was sollen wir sagen? Angefahren, liegen gelassen und er kroch auf der Straße umher. Niemand half, bis Cristina die arme Katze fand.
 
Wir denken, über die Schmerzen, die das Tier litt und leidet, brauchen wir kein Wort sagen.
mehr lesen

Neues von "Dusty" aus Rumänien

Ein Hund braucht einen namen und so haben wir ihn nun "Dusty" genannt.

 

Gestern wurde Dusty erfolgreich am Auge operiert. Er hat die OP gut überstanden. Bislang sieht soweit alles gut aus, dennoch muss abgewartet werden, ob sich die Infektion bereits im Körper verbreitet hat.

 

 

mehr lesen

Am Valentinstag kam das Futter bei APAM an!

Bekanntlich waren wir für APAM/Rumänien und die RescueCats/Deutschland bei der "Schenke Liebe-Aktion" des Tierschutz-Shops dabei.

 

Gestern, genau am Valentinstag, kam nun auch das Futter in Rumänien an.

mehr lesen

Viele Vorher-Nachher-Bilder von APAM

Bei den Tieren von APAM hat sich vieles ins Positive verändert. Die Bilder einiger Tiere veröffentlichen wir zum Jahresabschluss an dieser Stelle.

 

Jedoch gibt es leider auch weniger gute Neuigkeiten aus Rumänien.

mehr lesen

"schenke Liebe" - Weihnachten ohne Futter?

Wir sind total begeistert, den wir sind in diesem Jahr bei der großen Weihnachts-aktion des Tierschutz-Shop's dabei!

 

mehr lesen

Weiterer Aufbau bei APAM

Von der Lieferung der Steine, Sand und Kies berichteten wir bereits.

 

Das Team APAM / Rumänien arbeitet noch an der Ausführung der Arbeiten. Da es in Rumänien allerdings ebenso heiß ist wie in Deutschland und die Männer nur nach Feierabend daran arbeiten können, gehen die Arbeiten zurzeit nur langsam voran.

mehr lesen

Futter für die Tiere bei APAM

 

Im August wurde mit den Patengeldern der Paten, die einen Hund oder eine Katze von APAM "bepaten" die enstprechende Menge Futter gekauft, um die Tiere zu versorgen.

 

Die Patenschaften sind zur Zeit besonders wichtig, da das ungarische Team APAM erst im Herbst wieder nach Deutschland fahren kann.

Baumaterial für APAM

 

Bedingt durch den Umzug können die Fotos vom bestellten Baumaterial für die Reparaturen an Wegen und Gehegen von APAM, die wir am 02.08.2016 erhielten, erst heute veröffentlicht werden.

 

Weitere Bilder vom (Auf-)Bau werden in Kürze veröffentlicht.

mehr lesen

Er "passte nicht ins Bild"

 

Da, wo die Menschen in der Sonne liegen, sich erholen, baden und Spaß haben, gehört er doch nicht hin ?!?

mehr lesen

Die Projektleitung von APAM ist "unter der Haube"

Am 01.07.2016 war es nun endlich soweit:

 

Nachdem unsere Nicola endlich den passenden "Deckel" gefunden hat, hat sie ihn auch gleich geheiratet ...

mehr lesen

APAM: Die Arbeit eines ganzen Lebens - zerstört!

Victoria hat zusammen mit ihrer Familie - dem rumänischen Team APAM - über so viele Jahre hinweg die Existenz der Familie, die Gärtnerei, aufgebaut.

 

Nun wurde auch das von Wasser und Hagel zerstört.

 

Niemand weiß, wie es weitergehen soll...

mehr lesen

Die Regenmassen haben APAM erreicht!

 

APAM - das Vorzeigetierheim in Rumänien steht unter Wasser! Es gibt keinen trockenen Flecken mehr!

 

 

mehr lesen

APAM war wieder da

 

Wir haben gesammelt, was das Zeug hielt in den letzten Monaten und es hatte sich ordentlich was angesammelt seit APAM im Januar das letzte Mal hier war.

 

Am vergangenen Freitag waren sie dann wieder hier und holten die Spenden ab.

mehr lesen

Grüsse von "Pisi"

 

Herzliche Grüße sendet Cristina auch im Namen von Pisi.

 

Viele von Euch hatten für ihre OP (Amputation des rechten Vorderbeines) gespendet.

mehr lesen

Grüße von einigen APAM-Patentieren

 

Immer wieder erhalten wir Neuigkeiten und Fotos - sporadisch und wie es sich gerade ergibt - von den Patentieren bei APAM in Rumänien.

 

Heute ist es wieder einmal soweit.

mehr lesen

Pisi - schwer verletzt und verlassen

 

Eigentlich hatten sie gedacht, sie schaffen es allein, die Kosten zu stemmen, aber nun brauchen Pisi und das Team APAM / Rumänien dringend Unterstützung bei den OP- und weiteren Behandlungskosten!

 

Bitte helft uns dabei!


mehr lesen

Neues von "Lary"

Warum Lary nicht laufen kann? Wir wissen es nicht.  Auch medizinisch war dies bislang nicht zu klären. Röntgenbilder etc. geben keinerlei Aufschluss!

 

Erhält täglich Behandlungen mit der Magnetfeldtherapie, die manchmal Wunder wirken kann, aber nicht muss.

mehr lesen

Balou - ein "ehemaliger" von APAM

Balou wurde vor ca. 2 Jahren in den Raum Köln an Doris vermittelt. Bis dato wollte niemand den armen und bereits erwachsenen Hund haben. Er war halt kein süsser Welpe mehr.

 

Doris sprach Nicola damals an und fragte, wel- cher Hund dringend ein Zuhause suche - sie wollte einer armen Seele helfen.


Nicola stellte ihr Balou (damals noch Balco) vor und sie mochte dieses liebe Gesicht auf Anhieb.


Wenige Wochen später zog Balou dann bei ihr ein. Von Anfang an hatte er ein paar Allergie-probleme, die wir damals zusammen mit unserer Tierheilpraktikerin Gabriela Schmidt mit Ernäh-rungsumstellung auf BARF und kolodiales Silber in den Griff bekamen.

mehr lesen

APAM war wieder hier

Eigentlich war es so gar nicht geplant, aber aufgrund der doch recht guten Wetter-bedingungen kamen Cristina und Ciprian dann doch bereits Ende Januar 2016 wieder nach Deutschland.

mehr lesen

APAM's Tätigkeitsbericht über das Jahr 2015

 

Das rumänische Team APAM hat auch im Jahr 2015 wieder vieles geschafft - ebenfalls neben Vollzeit-berufen und Familie.

 

Oftmals konnten wir bei Notfällen Dank der Unterstützung der Spender helfen und auch jeden Monat aufgrund der Spenden und Patenschaften von APAM's Hunden und Katzen immer eine Summe über- weisen, die die Versorgung der Patentiere erleichterte.

mehr lesen

Des einen Glück, des anderen Leid

Am späten Nachmittag erreichten uns Mails und Telefonanrufe von einer uns völlig unbekannten Tina.

 

Sie war mit dem Auto voller Futter unterwegs nach Griechenland und war nun in Arad (Rumänien) "gestrandet".

mehr lesen

Das Winterfutter ist bei APAM angekommen

Heute ist das Winterfutter bei APAM angekommen.

 

Cristina und ihr Team waren ganz aus dem Häuschen. Immerhin ist es in diesem Jahr auch etwas mehr als im Vorjahr.

mehr lesen

Ideo - mit schweren Verletzungen liegen gelassen!

IDEO ist leider wieder ein Hund, der angefahren und mit einer schlimmen Verletzung und einem Schock einfach liegen auf der Straße liegen gelassen wurde.


Dieses Mal jedoch angefahren von einem Krankenwagen ...

mehr lesen

Apam war wieder da!

Auch im August war es wieder soweit:


Cristina und Ciprian von APAM waren - dieses Mal mit ihrer kleinen Tochter -  in Deutschland.

mehr lesen

Wer erkennt sie?

Es ist noch gar nicht so lange her und doch haben sie sich gravierend verändert!


Hier ein keiner Gruß an die Paten von Ginny, Dobby, Carmen und Luca:

mehr lesen

Katastrophe bei APAM !

Immer entstehen Situationen, in denen wir uns für die Tiere stark machen; in denen wir Tieren helfen, damit sie nicht leiden müssen - und oft in der Hoffnung, dass auch wir Hilfe und Unterstützung finden.


Cristina hat alles Menschenmögliche für die Tiere getan - und jetzt kann sie nicht mehr helfen!

 

Aber lest selbst:

mehr lesen

Auf ein Neues: APAM war wieder hier

Am 1. Mai war es wieder soweit:


Cristina und Ciprian "landeten" wieder einmal bei uns. Auf der Hinfahrt hatten sie einige vermittelte Hunde im Gepäck, auf der Rückfahrt ein volles Auto ...

mehr lesen

Notfall "Michi"

Michi ist erst 6 Monate jung und leider FIV positiv (Katzenaids). Aus diesem Grund kann Michi nur zu anderen positiven Katzen vermittelt werden.


Der kleine Kater lebt zur Zeit alleine in einem kleinen Apartment, in dem er zwar gut versorgt, aber eben viel zu einsam ist.

mehr lesen

Donna und Lemmy

Donna (rechts auf dem Bild) und Lemmy sind zwei ganz liebe, die Cristina leider wieder einmal von der Straße aufgelesen hat.


Ihrem Verhalten nach hatten sie einmal ein Zuhause. Denn sie sind so was von verschmust ...

mehr lesen

Drei kleine Milchbärte

Diese drei kleinen "Milchbärte" ohne Mutter wurden ebenfalls von Cristina auf der Straße gefunden und bei APAM untergebracht.

 

Sie sind geschätzte 4 Wochen alt und noch "Nuckelkinder".

mehr lesen

"Charly und Louise"

Charly und Louise sind beide ca. 8 - 9 Jahre alt.


Diese Tatsache war anscheinend ausrei- chend, dass ihre (ehemaligen) Besitzer sie einschläfern lassen wollten ...

mehr lesen

Und wieder war Team APAM hier ...

Einen Tag früher als eigentlich geplant, kamen Cristina und Ciprian wieder nach Deutschland. 


Dieses Mal hatte sie zwei Autos zum Beladen dabei, was auch gut war ....

mehr lesen

Futter für die Hunde und Katzen bei APAM im März

So sah unser Lager aus, als Cristina und Ciprian das letzte Mal im Winter 2014 hier waren und das Futter für die Hunde und Katzen bei APAM abgeholt hatte.

 

Vor zwei Wochen erst dachten wir, dieses Mal würden wir nicht die Menge an Futter zusammenbekommen, die APAM braucht und im März mitnehmen kann.

 

Doch dann kam alles anders ...

mehr lesen

Lebensretter gesucht!


Bitte, bitte helft dem kleinen Filou!


Gerade erhielten wir von Cristina die nachfolgenden Bilder eines kleinen Katers. Er ist mit beiden (!) Hinterbeinen in eine ganz gemeine Falle geraten.


Wir brauchen dringend Hilfe, damit wir dem kleinen "Filou" helfen zu können!

mehr lesen

Am Donnerstag in Grefrath ...

Schon vor einiger Zeit erhielten wir nach unserem Aufruf um Futterspenden für APAM die Info von Frau Duda, dass sie gerne Futterspenden sammeln würde, denn Cristina und Ciprian kommen ja Anfang März das erste Mal in diesem Jahr wieder nach Deutschland, und da soll der Wagen ja wieder voll werden für diejenigen Tiere, die in Rumänien bleiben und dort versorgt werden.


mehr lesen

APAM >> Jetzt mit Futterspenden helfen <<

Seit dem 30.11.2014 gibt es für die Tiere von APAM etwas Neues:


Über den HFS-Futterservice könnt Ihr für die Tiere von APAM Futter bestellen und direkt an das Projekt ausliefern lassen. Sobald 1.000 kg Futter zusammengespendet wurden, wird das Futter ausgeliefert.


Schaut doch mal rein und verhelft den Hunden und Katzen, die oftmals viel Schlimmes erlebt haben, zu einer tollen Mahlzeit:

mehr lesen

APAM - Auf ein Neues im März

Im März werden Cristina und Ciprian das erste Mal in diesem Jahr wieder nach Deutschland kommen und wir sind gehalten, ca. 1.000 kg Futterspenden zusammenzubekommen, damit die Beiden das Futter für die Tiere von APAM auf der Rückfahrt mitnehmen können.

mehr lesen

Neue Hütten für APAM

Bereits im Dezember 2014 erhielten wir einen Anruf von Marion und Dietmar aus Düsseldorf, die sich schon lange Zeit im Tierschutz betätigen. Allerdings hätten sie die Nase voll vom "Hausfrauen-Tier- schutz" und würden nun gern in unserer Liga mitmischen.


Es folgten Telefonate und Treffen, denn die Beiden hatten bereits Ideen im Gepäck:

mehr lesen

Futter für die "Leuchtsterne" von APAM

Heute um 12.00 Uhr kam das gespendete und von uns zugekaufte Futter von 1.003,2 kg bei APAM in Rumänien an.

mehr lesen

Das war "unser" Jahr 2014

 

Das neue Jahr ist zwei Tage alt und somit ist es an der Zeit, einmal zurückzuschauen auf das Jahr 2014 und all das, was es uns an Aufgaben brachte, die es zu bewältigen galt.


Nachfolgend schauen wir noch einmal zurück und erinnern uns an vieles, was das Jahr 2014 für uns ausmachte.


Wir wünschen allen viel Vergnügen beim Lesen und ein tolles Jahr 2015.

 

mehr lesen

Leuchtsterne 2014

mehr lesen

Monty wurde operiert


Der Kleine Monty wurde operiert. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut.


Nun wird er weiter vom Team APAM in Rumänien versorgt.

mehr lesen

Ein weiterer Leuchtstern: "Monty"

Während sich alle auf Weihnachten vorbereiten, suchte dieser kleine Kater, der niemandem gehört, nur einen warmen Platz, an dem er auch vor den Hunden sicher war.


So kletterte er in den Motorraum eines Autos ...

mehr lesen

Ein letztes Mal in diesem Jahr ...

.... war unser rumänisches Team APAM in Deutschland. Nach Burscheid kamen sie heute direkt nach Neuss, um dort die gesammelten Spenden einzuladen.

Wieder einmal war das Auto gut gefüllt. - Dafür ist unsere Spenden-Garage nur gähnend leer.

mehr lesen

Auch in diesem Jahr wieder Adventskränze!

Bald ist es wieder soweit:


Wir alle brauchen einen Adventskranz!


Wie in jedem Jahr stellt unsere Mitstreiterin und Projektleitung Nicola Decker wieder Adventskränze und Gestecke in Handarbeit her. Der Erlös aus dem Verkauf der Kränze kommt den Tieren des Projektes APAM zugute.



mehr lesen

1.500 km - immer hin und her ...

Und wieder einmal war es soweit:

Das rumänische Team Apam kam nach Deutschland. Mit ihnen 5 Hunde, die ein Zuhause gefunden haben - wie der kleine "Grashüpfer" rechts im Bild.

mehr lesen

Neues vom Team APAM

Jetzt lebt beim rumänischen Team APAM auch ein Pony!

 

Pinky wurde von Diana, einer großen Liebhaberin, gerettet, bevor sie zu einem Schlachthaus gebracht wurde. Jetzt ist sie hier bei uns, sehr glücklich, wird sehr geliebtund sie wird hier für den Rest ihrer Tage bleiben.

mehr lesen

Alle Berichte aus allen Projekten ...

... haben wir heute in der SUNNY-TIMES veröffentlicht.

 

Aufgrund des hohen Arbeitsanfalls liefen die Dinge nicht so, wie wir dachten und so mussten wir umdenken :-)

 

Viel Spaß beim Lesen:

mehr lesen

Straßenhund-Notfall bei APAM !

Er lebte sein Leben auf dem Markt, dort,  wo Menschen ihm manchmal ein Stück Brot zuwarfen. In der Nacht nahm er Zuflucht unter den Markt-Ständen oder einem auf dem Markt geparkten Auto.

 

Doch wurde alles zum Albtraum, als ein Auto ihn überfuhr. Er war nicht mehr in der Lage, sich zu bewegen, während die herzlose Person, die ihn angefahren hatte, einfach davon fuhr.

mehr lesen

Schwer verletzte Katzen

Eine der Katzen wurde von Hunden während der Trächtigkeit übel zugerichtet. Sie brachten sie in die Unfallchirurgie, aber der Wurf hat nicht überlebt. Sie ist jetzt in medizinischer Behandlung und wir hoffen, sie erholt sich von dem Schock und die geistigen und körperlichen Traumata.

mehr lesen

Ein kleines Reh

Eine arme Seele in dieser unglücklichen Welt geboren! Eine Kreatur, so perfekt und unschuldig in diese Welt geboren, während ihre Mutter vermutlich von Wilderern getötet wurde!

mehr lesen

Neue Notfälle in Rumänien

Auch heute gibt es leider wieder einige Notfälle in Rumänien - einer schlimmer als der andere.

 

Und wieder helfen wir und versuchen, irgendwie die Kosten zu tragen. Denn letztendlich haben auch diese Tiere nur durch den Menschen das Leid und die Schmerzen erfahren, die sie ertragen (mussten):

mehr lesen

Aktuell aus Neuss!

Dieses Mal war es effektiv zu viel Futter und Katzenstreu, um damit zu Nicola nach Burscheid zu frahren und "unsere Rumänen" dort zu treffen. Daher kamen Cristina und Ciprian auf dem Rückweg nach Rumänien zum Laden nach Neuss.

 

Es wurde geladen und geladen, bis der Wagen im wahrsten Sinne des Wortes voll war ...

 

 

mehr lesen

Und wieder konnten wir helfen!

Manchmal müssen wir helfen können, ohne dass es voher einen Spendenaufruf gibt. So wie in diesem Fall:

 

Cristina berichtete darüber, dass eine Frau auf der Straße einen Kater, der nicht mehr laufen konnte, gefunden hatte.

 

Natürlich bat sie unser rumänisches Team um Hilfe. Bei der Untersuchung stellte sich dann heraus, dass es ein wirklich fieser Beinbuch war, der operiert werden musste.

mehr lesen

Update zu "Fredy"

Über "Fredy" hatten wir bereits im März berichtet.

 

Heute geht es ihm sehr gut. Nach der Augenoperation ist alles gut verheilt und auch er sucht nun ein eigenes Zuhause.

 

Die Vorher-Nachher-Bilder sind schon beeindruckend:

 

 

 

mehr lesen

Update zu "Tomcat"

Über Tomcat, der heute "Sandu" heißt, hatten wir bereits  H I E R  berichtet.

 

Heute geht es ihm sehr gut, allerdings wird kann er nicht mehr "perfekt" laufen. Aber auch er sucht nun ein eingenes Zuhause.

 

Hier einige Vorher-Nachher-Bilder:

mehr lesen

Update zur Reparatur des Daches des Katzenhauses

Obwohl es in Rumänien in der letzten Woche Bindfäden geregnet hat, haben die beiden Männer jede trockene Minute genutzt, um das Dach neu zu decken.

 

Es ist wieder eine Meisterleistung der beiden Männer, wie schnell und toll sie diese Arbeiten ausführen.

 

Auch dies ist wieder ein Beispiel dafür, wie wichtig die Hilfe vor Ort ist - insbesondere, wenn man einen so verlässlichen Partner wie das rumänische Team APAM hat:

mehr lesen

Was ist los bei APAM?

Viele Neuigkeiten gibt es von den Tieren in Rumänien. Hier eine ausführliche Zusammenfassung:

mehr lesen

"Land unter" im Katzenhaus!

Achtung: Der Spendenaufruf ist beendet!

mehr lesen

"Al Pacino" - Leben im Dunkeln

"Ich glaube, niemand mag die Dunkelheit. Auch wenn man weiß, dass es in ein paar Stunden wieder hell ist. Aber dann können sie das Licht voll und ganz genießen es.

 

Ich stehe auf der anderen Seite: Ein kleiner Hund, der niemandem gehört, der nichts genießen kann: weder Licht, noch einen Menschen, der mich liebt und mir Frieden und  Sicherheit gibt. 

mehr lesen

"Prufulina" und ihre Kitten

Prufulina und ihren Kitten geht es sehr gut. Die Kleinen wachsen und gedeihen:

mehr lesen

Vom Auto erfasst!

Wir scheinen in einem Teufelskreis gefangen; die Dinge wiederholen sich immer wieder. Ein Drama folgt auf die andere, so dass wir sowohl emotional als auch finanziell schwer kämpfen.

 

Es ist immer wieder die gleiche alte Geschichte: Ein rücksichtsloser Fahrer ohne Gnade für ein Tier, überfährt es und lässt es einfach liegen! Für uns bedeutet dies ein weiteres Rennen gegen die Uhr in der Hoffnung auf Rettung für dieses arme Geschöpf.

mehr lesen

Alice

Alice wurde operiert und ihre Beine "begradigt". Auch ihre Hautkrankheiten werden behandelt und verbessern sich.

mehr lesen

Zweimal in nur drei Wochen!

Zweimal in nur drei Wochen war unser rumänische Team APAM nun in Deutschland und beide Male  haben wir es geschafft, ihr Auto für die Rückfahrt gut zu füllen:

 

mehr lesen

Ruhe in Frieden, lieber Billy

7 Jahre lang lebte Billy beim rumänischen Team APAM - zuletzt sehr zufrieden, weil er und seine behinderten Freunde ein tolles Haus bekamen, in dem sie auch mit ihren Rollis herumfahren konnten.

 

Doch heute Morgen wachte Billy nicht mehr auf. Sein Herz hat einfach aufgehört, zu schlagen. Wir alle sind sehr, sehr traurig.

 

Cristina berichtet:

mehr lesen

"Fredy"

Fredy, der liebe Kater benötigte dringend eine Augenoperation, um sein Augenlicht wieder zu erlangen.

 

Obwohl er allein lebend und in einem recht wilden Zustand gefunden wurde, es ist unglaublich, wie schnell er zu den Menschen Vertrauen gefunden hat und zahm und liebevoll wurde.

 

mehr lesen

"Alice"

Leider schaffen wir es oft nicht, über jedes kleine Wesen, dass unsere Hilfe braucht, alle E-Mails zu beantworten und die Nachrichten zu aktualisieren. So häufig gibt es dramatische Fälle kommen, wie den, der heute zu uns kam.

 

Ein tief traurige Situation, die wieder unsere Herzen brach:

 

mehr lesen

"Prufulina"

Vor ein paar Stunden erhielten wir einen Anruf von einer Dame. Sie weinte, erzählte uns was geschehen war und ärgerte sich, dass sie nicht einmal Zeit gehabt hatte, sic h das Autokennzeichen zu merken.

 

Ein Monster von einer Person, in einem roten Dacia Logan hatte angehalten und eine hochträchtige Katze im Gras ausgesetzt. Die Katze war bereits so weit, dass nur noch wenige Stunden bis zur Geburt ihrer unschuldigen kleinen Kätzchen hatte.

 

mehr lesen

Die Welt schreit auf für die Straßentiere in Rumänien!

Wann hört es die EU endlich und schreitet ein???

mehr lesen

Nichts überrascht uns mehr!

Wieder ein Hund: Brutal geschlagen und mit einem Kabel um den Hals gebunden, wurde er auf der Straße liegend in der Nähe von Arad gefunden.

 

Unsere Verzweiflung war groß, weil wir nicht wussten, wie wir ihn erreichen konnten ...

mehr lesen

Amber

Es ist mitten in der Nacht, als eine verlassene Seele, allein gelassen von ihren Menschen uns mit großer Angst vor den anderen Straßenhunden, eine Straße überqueren will.

 

Aber dazu wird es nicht kommen, denn der Fahrer eines Wagens überfährt sie einfach, lässt sie liegen und fährt weiter.

 

mehr lesen

Tedy

Tedy lebt seit 14 Jahren bei APAM. Immer ging es ihm gut, aber nun kann er seine Hinterbeine nicht mehr bewegen.

 

Schnell fuhren wir mit Tedy zum Tierarzt, der etliche Untersuchungen vornahm.

 

mehr lesen

Tomcat - ein unglaublicher Kämpfer!

Wir können uns nicht einmal vorstellen, wie ihm es möglich war, mit einer solchen Fraktur, wo der Knochen nach außen durchbrach und mit solchen Schmerzen in seinem kleinen Beinen Tage, ja vielleicht Wochen zu gehen ...

 

mehr lesen

Iris - wir sind geschockt!

Wir sind geschockt!

 

Ein kleiner Hund wurde so sehr geschlagen, dass er ein Hirntrauma hat!

mehr lesen

Neue Fotos von "Martinel"

Martinel hat auch heute wieder sein Bett und seine Decken "umgebaut und verteilt".

mehr lesen

Martinel ist jetzt Zuhause - beim Team APAM

Martinel hat die Tierklink verlassen und ist jetzt bei Cristina und Victoria vom rumänischen Team APAM.

 

Jeden Tag muss sein Bein gereinigt und neu verbunden werden. Das bedeutet tägliche Behandlungen beim Tierarzt und natürlich tägliche Medikamenten-Einnahmen.

 

Zudem hasst Martinel den Käfig, in dem er eigentlich bleiben sollte.

mehr lesen

11 Seelen suchen ihren Weg

Am 24.01.2014 kamen Cristina und Ciprian vom rumänischen Team APAM wieder nach Deutschland. Mit ihnen reisten insgesamt 11 Hunde.

 

Nicola Decker hatte wieder einmal ganze Arbeit geleistet und mit allen Interessenten Gespräche geführt und auch die Vorkontrollen hatte sie persönlich gemacht. Viele Stunden und Kilometer war sie in den Wochen zuvor unterwegs und half damit wieder einmal dem rumänischen Team APAM, dass alle Vermittlungen ordnungsgemäß verliefen.

mehr lesen

Neues von Hund "Martinel"

Martinel wurde operiert und sein Bein geschient. Die Operation dauerte 5 Stunden.

 

Soweit man es nach einer solchen Operation sagen kann, geht es ihm erst einmal gut.

 

Alles ist dick geschwollen und auf den Bildern sieht es sehr schlimm aus. Nun heißt es abwarten, ob die Operation so gelungen ist, wie angedacht.

 

Wir alle drücken Martinel die Daumen!

mehr lesen

"Martinel" - Nur ein Straßenhund?

Achtung: Der Spendenaufruf für Martinel ist beendet!

mehr lesen

Auch im Dezember Kastrationen in Rumänien

THANK YOU SO MUCH, without this sterilizations were already lotsssss of puppies and kittens unwanted by the owners....

 

In Arad we are the ONLY ones who do FREE sterilizations! And even if is not a huge number of sterilizations for now....but is for sure a hufe diffrence in the life of animals,

 

 

Big thanks and hugs,

Cristina, Victoria and animals

 

mehr lesen

Ein verzweifelter Anruf

Bericht von jemandem, der einfach nur eine Straße überqueren wollte:

 

"Ich wollte die Seleus-Kreuzung mit meinem Auto überqueren, als ich in der Mitter der Straße einen gelben Hund sah. Er hatte Angst und die Autos fuhren beschleunigend an ihm vorbei. Ich bedeckte meine Augen mit den Händen, um nicht zu sehen, wie er überfahren wird.

 

mehr lesen

Warum ist die Welt um uns herum so kalt?

Sie stehen mitten auf der Kreuzung in Arad, als auf der rechten Seite aus dem Nichts kommend ein kleiner Hund glücklich mit dem Schwanz wedelnd auf die Straße läuft - ohne zu merken, dass seine Sekunden gezählt waren, bis ein Auto ihn überfuhr!

mehr lesen

Alfi & Benji - Tiere spüren alles

Vor ein paar Tagen brachten Victoria und Cristina zwei ausgesetzte, von uns aufgenommene Hunde zu unserer Tierärztin Irina: Alfi und Benji.

 

Als wir sie fanden, war Alfi voller Zecken und Disteln und völlig verkrustet. Benji hatte eine wirklich fiese Wunde am Hinterbein, die so aussah, als wenn sie dringend genäht werden müsste.

mehr lesen

Ihre Minuten - eher Sekunden - waren gezählt am Straßenrand

Ihre Minuten, wahrscheinlich Sekunden, waren gezählt am Straßenrand einer stark befahrenen Straße. Hier wurden sie einfach "entsorgt" diese kleinen armen Hundekinder.

 

Sie sind so zauberhaft, wir werden nie verstehen, wie herzlos man sein kann, um so etwas über sich zu bringen.

 

mehr lesen

Wilder Kater "Freddy"

Freddy war einer der wilden Kater bei APAM in Rumänien, die nur zum Fressen kommen.

 

Viele Male hat Cristina versucht, in seine Nähe zu bekommen - aber keine Chance, bei der kleinsten Bewegung, die er lief schnell weg. Bis zu dieser einen Nacht!

 

mehr lesen

APAM wieder in Deutschland

Auch heute waren Cristina und Ciprian vom rumänischen Team APAM wieder in Deutschland. Mit ihnen reisten 7 Hunde 8 Katzen.

mehr lesen

Weitere Kastrationen auch in Rumänien

Auch in Rumänien wird fleißig weiter kastriert - wenn auch unter erschwerten Bedingungen, den die Situation vor Ort will sich nicht beruhigen. Aber auch hier gibt es neue Kastrationszahlen:

mehr lesen