Aktuelles aus Kusadasi


Hier finden Sie die aktuellen Informationen aus Kusadasi:

 

 

Schlimme Notfelle in der 31. KW

Auch in der Zeit vom 23, bis 31.07.2017 gab es wieder viele Notfelle. Von einem ganz schlimmen Notfall berichteten wir bereits am 23. Juli. Über die weiteren - schlimmsten - Notfälle berichten wir heute:

mehr lesen

Der kleine "Aslan"

Jetzt hat der kleine rote Kater mit den schlimmen Katzen- schnupfen-Augen auch einen Namen: Aslan!

mehr lesen

Der "kleine rote Kerl"

Dem kleinen roten Kerl, der in der vergangenen Woche bei Angelika eingezogen ist, geht es soweit ganz gut ...

mehr lesen

Sonntags frei? - NEIN!

Viele Menschen nutzen den Sonntag als Tag der Erholung. Manche versuchen es zumindest, einfach mal die Seele baumeln zu lassen und Kraft für die kommende Woche zu tanken.

 

So ist das auch bei Angelika und Nevzat. Eigentlich hat Nevzat sonntags frei ... eigentlich ...

mehr lesen

Es ist einfach unerträglich

Man hat den Eindruck, dass es täglich schlimmer wird. So viele Krankheiten und ständig kommen neue hinzu. Es ist einfach unerträglich ...

mehr lesen

Erneutes Seebeben in der Türkei

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde Angelika in ihrem Bett wieder ordentlich durchgeschüttelt durch ein Beben der Stufe 6,5.

 

Bei unserem Telefonat am Freitagmorgen teilte sie mit, dass sie so müde war, dass sie nicht einmal aufgestanden ist. Dafür lagen aber alle Fellnase voller Angst bei ihr im Bett.

 

Alle haben die Nacht gut überstanden.

Neue Notfellchen

Und auch in den letzten beiden Tagen gab es wieder etliche Notfellchen.

 

Einer Katze faulte sogar der Schwanz bereits ab ...

mehr lesen

Es nimmt kein Ende

 

Angelika hat schon wieder ein neues Sorgenkind bekommen.


Der kleine Kater ist winzig, vielleicht gerade mal vier Wochen alt. Er muss noch mit der Spritze ernährt werden. Das kleine Kerlchen hat eine üble Bindehautentzündung und es ist nicht sicher, ob er seine Augen behalten kann oder ob sie entfernt werden müssen ...

mehr lesen

Wir sind geschockt und sehr traurig

 

 

"Jeder stirbt für sich allein. Aber wenn du irgendjemandem irgendetwas bedeutest, wenn du jemandem geholfen hast oder jemanden geliebt hast, selbst wenn nur ein einziger Mensch oder ein einziges Tier immer weiter an dich denkt, dann bist du vielleicht im Grunde gar nicht gestorben."

 

mehr lesen

Rückblick auf die Woche vom 8. bis 15.07.2017

mehr lesen

Weitere schlimme Notfelle

Auch am Donnerstag und Freitag der vergangenen Woche wurden etliche Notfelle zu Nevzat gebracht. Hier die Schlimmsten:

mehr lesen

Regine, Katja und Tiny

Ständig versuchen wir, allen Tieren gerecht zu werden und allen zu helfen, die Hilfe benötigen. Kein Tier - und schon gar kein so junges - sollte so früh gehen müssen ...

 

 

 

 

mehr lesen

Die "Dienstags-Notfellchen"

Auch heute wurden wieder weitere Notfellchen gebracht. Alles noch junge Straßenkatzen und auch ein Hundewelpe, der angefahren wurde ...

mehr lesen

Behandlungen im Juni

Jeden Monat werden es mehr, weil diese "Seuche" immer weiter um sich greift.

 

Im Juni waren es fast 100 behandelte Tiere. Schaut Euch die Bilder der Behandlungen an.

 

Gerade die Behandlungen und Augen-OP's wegen des so stark grassierenden Katzenschnupfens. Es sind hauptsächlich Kitten und Jungtiere, die damit zu kämpfen haben. Eben diejenigen, deren Immunsystem (noch) nicht ausgeprägt ist.

 

mehr lesen

Geboren um zu sterben

Futterstellenbetreuerin Can fand die kleine "Mülltonnen-Katze" mit einem schlimmen Katzenschnupfen. Dieser war bereits - zusammen mit den fiesen Caliciviren - so weit fortgeschritten, dass der armen Maus ein Auge entfernt werden musste ...

 

 

mehr lesen

Weitere Notfellchen am späten Abend

Gestern am späteren Abend wurden die nächsten Notfellchen gebracht:

 

Mehrere Kitten und auch dieses arme Würmchen ...

mehr lesen

Und wieder ein kleines Notfellchen

Bereits vor zwei Wochen wurde Angelika von den Angestellten des Delphin Resorts um Hilfe gebeten, weil zwei der dort lebenden Kater stark verklebte Augen hatten. Sie fuhr hin, behandelte die Tiere und die Augen besserten sich.

 

Doch leider folgte dann ein schlimmer Unfall, der einen der beiden Kater stark verletzte ...

mehr lesen

Notfälle im Mai - wir haben einen Paten gefunden

Auch im Mai gab es wieder viele Tiere, die Hilfe brauchten. Die Liste ist unendlich lang!

 

Abgesehen vom Leid der Tiere und den Schmerzen, die sie erleiden, sind die Behandlungen die einzige Möglichkeit, auch weitergehende Infektionen unter den Tieren zu verhindern. Denn gerade der Katzenschnupfen greift massiv um sich und dieses mal erschwerend mit Herpes!

 

Nachfolgend stellen wir die Tiere vor, die einen Paten gefunden haben und die Spenderinnen und Spender, die bei der Bezahlung der Rechnung geholfen haben, damit wir auch im Juni weiteren Tieren helfen können.

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

 

mehr lesen

Bericht zur aktuell "bewegten" Lage

Angelika's Bericht aus Kusadasi und zur aktuell "bewegten" Lage.

 

Ein Bericht zum "nur lesen", der aber auch zum Nachdenken anregt, denn wir sehen, wie das Projekt langsam und in kleinen Schritten "wegbröckelt"...

mehr lesen

Die Sorgen nehmen kein Ende!

Wie Ihr sicher aus den Medien mitbekommen habt, gab es ein Erdbeben der Stärke 6,3 in der Ägäis. Das war schon heftiger, als nur ein bisschen Rumpeln, wie die Bilder von Angelika`s Haus zeigen. Angelika, ihre Tochter Sirin und die Tiere sind - Gott sei Dank - körperlich unversehrt.

 

Am Tag nach dem Hauptbeben gab es innerhalb der 20 folgenden Stunden ca. 280 (!) Nachbeben.

 

mehr lesen

Neues aus Kusadasi

Seit unserem letzten Besuch bei Angelika hat sich dort wieder einiges getan:

 

Sibel und Sissy, die beiden Hündinnen, die in ihrer Gruppe im Tierheim übel gemobbt wurden, haben sich gut in die Hundegruppe bei Angelika integriert. Sie sind mittlerweile recht entspannt und es macht ihnen Spaß, durch den Garten zu toben. Vor lauter Übermut ärgern sie auch manchmal die Katzen. Wenn sie dabei allerdings an Artemis oder Bikini geraten, kann es passieren, dass sie eine auf´s Näschen bekommen.

mehr lesen

So war das nicht geplant

Wie wir im Kastrationsbericht von März bereits angekündigt hatten, wollten wir bei unserem Auf- enthalt im Hotel Sentido Marina Suites im Mai ver- suchen, einige der dort lebenden Katzen einzufan- gen um sie kastrieren zu lassen.

 

Aber erstens kommt es anders als man denkt ...

 

mehr lesen

Katze mit riesigem Abszess

Angelika bekam während der Arbeit einen Notruf von Ibrahim und Fatma Demirbas, die in der Nähe von Kusadasi ein Sommerhaus besitzen und dort ca. sechs Monate des Jahres verbringen. 

 

 

 

 

 

mehr lesen

Was für eine Odyssee

Can, eine unserer Futterstellenbetreuerinnen in Kusadasi, bekam abends einen Anruf von einer befreundeten Tierschützerin, dass auf dem Parkplatz beim Hotel Ilyaköy ein verletzter Hund liege.

 

Ob sie sich darum kümmern könnte ...

 

 

mehr lesen

Update zu "Tiny"

 

Die Augen sind schon sehr viel besser.

 

Das Kätzchen war heute Nacht bei Gudrun und Hermann im Hotel, weil Angelika noch einen anderen Notfall hatte.

mehr lesen

"Tiny"

 

Wie geplant sind Gudrun und Hermann am vergangenen Samstag wieder in Kusadasi angekommen.

 

Heute Morgen erreichte sie ein Notfall im Hotel. Hier ist der Bericht:

 

 

 

mehr lesen

Die unbefleckte Empfängnis - oder ein kleiner "Sohn" namens Ayko

Als ich am Montag letzter Woche nach einem langen Arbeitstag nach Hause kam spürte ich bereits bei Öffnen meines Gartentors das hier etwas anders war wie sonst, wenn der Dosenöffner nach Hause kommt.

Meine Orgelpfeifen saßen zwar am Zaun und begrüßten mich freudig aber das ganze Rudel und auch die Katzen waren nervöser als sonst.

 

 

mehr lesen

Ostereier mit Fell

Nachdem am Montag  der Welpe Ayko zu uns gestoßen ist, bekam ich am darauf folgenden Sonntagnachmittag einen Anruf von unserer Futterstellenbetreuerin Can, die vollkommen aufgelöst war.
Man hatte vor die Tür ihrer Wohnung in einem Karton,  der mit Klebeband verklebt war, eine Katze mit drei Welpen gestellt - ohne zu fragen, heimlich still und leise.
 

 

mehr lesen

Es ist ein Wettlauf mit der Zeit!

 

In diesem Jahr möchten wir ganz besonderen Katzen helfen - nämlich denjenigen, die kaum jemand sieht und in Gegenden, in die kaum ein Tourist sich verirrt ...

 

Den Ärmsten der Armen!

 

 

 

 

mehr lesen

Gümüc - ein kleiner Raufbold

Der Gümüc ist ein Kartäuser - Mix und ein ganz außergewöhnlicher kleiner Kater. Er ist aus Izmir, wo Aysen ihn nach den Som- merferien gefunden hatte. Er wurde wohl ausgesetzt, wie so viele andere Tiere auch. 

 

 

 

 

mehr lesen

Der Schneemann - ein ganz besonderer Kater

Schneemann kam im Mai 2016 zu Angelika. Eine ehemalige Kollegin fand ihn auf der Auffahrt zu ihrer Arbeit zusammen gekauert unter einem Auto. Der Kleine war so ängstlich und verunsichert, dass er nur gekrochen ist.

 

 

 

 

mehr lesen

Wir können es ja nicht einfach "weggucken"

Jeden Tag geschehen Dinge, die wir (eigentlich) gar nicht wissen wollen - ebensowenig wie viele andere. Und doch bringen Anwohner jeden Tag  verunfallte und erkrankte Tiere zu Nevzat in die Tierklinik.

 

Zwei dieser "Geschichten" waren in diesem Monat bereits ganz gravierend, aber auch viele andere lassen uns kaum noch schlafen.

mehr lesen

2. Futterlieferung für die Straßentiere in Kusadasi

 

Am 20.02.2017 konnte Angelika auch die 2. Futterlieferung im Winter 2016/2017, die mit der Leuchtsterne-Aktion für die Straßentiere in Kusadasi gespendet wurde, abholen.

 

 

mehr lesen

Angefahren und abgehauen

 

Am Freitagnachmittag wurde wiederum vor Angelika's Arbeit ein Hund angefahren. Der Fahrer, der den Unfall verschuldet hatte, ist natürlich weitergefahren.

 

Zwei Jugendliche, die das beobachtet hatten, kamen zu  ihr ins Office und baten um Hilfe.

mehr lesen

4 weitere Messi-Katzen aus einem anderen Haushalt

 

Bereits einige Tage zuvor erhielt Angelika wiederum die Nachricht, dass 25 (!) Katzen bei einem älteren Mann in der Wohnung eingepfercht waren.

 

 

mehr lesen

Neues von den Messi Katzen

Nachdem bereits im März von den Messi Katzen berichtet wurde, wollen wir euch wieder einmal auf  den atuellen Stand der Katzen aus dem Animal-Hoarding-Haushalt bringen.

 

mehr lesen

Wölkchen - eine kleine Schönheit

Wölkchen ist wohl ein türkisch Angora-Mischling. Sie wurde vermutlich ausgesetzt, denn sie ist sehr auf Menschen fixiert.

 

Gudrun und Hermann sind im Oktober in der Nähe der Marina in Kusadasi auf sie aufmerksam geworden nachdem sie bei einem Touristen auf dem Schuh saß und sich an seinem Hosenbein festklammerte. Der arme Mann wusste gar nicht ,was er machen sollte.

mehr lesen

Happy End für Daisy

Angelika ist durch einen Post bei Facebook auf die schon etwas ältere Cocker Dame aufmerksam geworden. Daisy ist bei Kälte und strömendem Regen winselnd hinter ihren Findern hergelaufen und die haben sie erst einmal mit nach Hause genommen. Sie haben dann bei Facebook gepostet, dass ihnen eine Cocker Hündin zugelaufen ist, um eventuell den Besitzer zu finden.

mehr lesen

Tarzan und Jane - Emir`s Babies

Dieses Geschwister-Pärchen hat Emir Anfang Oktober in der Nähe einer Moschee gefunden. Er hat sich um die beiden gekümmert, sie gefüttert und aus einem Karton und flauschigen Handtüchern ein Katzen-Häuschen für sie gebaut. Schon nach ein paar Tagen waren die Kitten deutlich kräftiger und Emir war beruhigt denn seinen Babies ging es gut.

 

Dann änderte sich alles ......

mehr lesen

Gremline - vom häßlichen Entlein zum schönen Schwan

Wie bereits im Juni 2016 berichtet, wurde Angelika in der Nacht durch das Geschrei eines Tieres geweckt. Sie ging nachsehen und fand ein winziges Kätzchen, voller Flöhe und mit vom heißen Asphalt verbrannten Pfötchen. Kein Wunder, dass es so laut geschrien hat, es muss heftige Schmerzen gehabt haben. Nach einem Bad in einer Spezial-Lösung (was dem Kätzchen gar nicht gefallen hat) und der Versorgung der verbrannten Pfötchen gab´s erst einmal leckere Ziegenmilch, denn das kleine Wesen hatte auch großen Hunger. Nach einigen Tagen verbesserte sich der Zustand der kleinen Gremline deutlich und sie konnte zu Milla und zwei weiteren Katzenbabies in die Katzen-Kinderstube umziehen.

mehr lesen

Artemis - Angelika`s " halbe Katze "

Artemis wurde am 19.11.2016 von einer Frau zu Nevzat in die Tierklinik gebracht, deren Nachbarskinder die verletzte Katze "gefunden" hatten. Tatsächlich war es wohl so, dass die Kinder die Katze heimlich gehalten haben, denn Artemis ist keine typische Straßenkatze, sie ist auf Menschen fixiert, verschmust und sehr zutraulich.

 

 

mehr lesen

Erste Futterlieferung für die Straßentiere in Kusadasi

Das Wetter in Kusadasi ist kalt und nass und die Tiere haben Hunger.

 

Gestern wurde daher die erste Futterbestellung an unsere Futterstellenbeteuer/innen ausgeliefert. Diese wie auch die Katzen waren begeistert!

 

Wir danken allen, die dabei durch die Leuchtsterne-Aktion geholfen haben und hoffen, dass noch einige von Euch für die weitere Futterlieferung einen Stern zum Leuchten bringen.

mehr lesen

Bericht über die Kastrationsaktion im Oktober 2016

Auch in diesem Jahr fand im Oktober wiederum unsere Kastrationsaktion in Kusadasi statt und - nun schon zum 2. Mal - arbeiteten die Einheimischen exzellent mit und führten die Aktion unter Angelika's Leitung fast alleine durch.

 

Aber Angelika hatte auch hier und da Besuch und ein wenig Unterstützung.

mehr lesen

Herzlichen Glückwunsch!

Sibel und Angelika haben es nun auch geschafft:

 

Sibel hat nun ebenfalls den Sachkundenachweis nach § 11 Tierschutzgesetz bestanden.

 

Angelika folgte mit der offiziellen türkischen Bestätigung (ähnlich wie unser § 11), die besagt, dass sie in der Türkei als anerkannte Tierschutzhelferin tätig ist.

 

Herzlichen Glückwunsch von uns allen an die Beiden!

mehr lesen

Angelika's kleiner "Gremlin"

 

Mitten in der Nacht wurde Angelika von dem lauten Geschrei eines Tieres geweckt. Es klang so erbärmlich und verzweifelt, dass sie mitten in der Nacht aufstand und auf die Suche ging ...

mehr lesen

Ayten's Flohmarkt in Kusadasi

 

Ayten Gergesuz kümmert sich auch immer wieder um die Straßentiere in Kusadasi.

 

In der vergangenen Woche rief sie Angelika nun an und berichtete, dass sie auf einem Flohmarkt in Kusadasi einiges zu Gunsten der Straßentiere verkäuft hätte und ihre Einnahmen an uns spenden möchte.

 

... und auch die Spendendose bei Nevzat wurde geleert.

mehr lesen

Die Messi-Katzen von Kusadasi

 

Von den Messi-Katzen in Kusadasi hatten wir bereits im Bericht über die Kastrationsaktion im März 2016 berichtet.

 

Im ersten Schritt haben wir gemeinsam mit Angelika dort 9 Katzen bzw. Kater herausgeholt - von 27 Katzen, die auf einem Mini-Balkon lebten.

 

 

mehr lesen

Letzte Futterlieferung vor Saisonbeginn in Kusadasi

Von der "Leuchtsterne-Spendensammlung" im Dezember 2015 wurden nun auch die letzten 400,00 € für den Kauf des Futters vor Saisonbeginn eingesetzt.

 

 

mehr lesen

(Reise-) Bericht über die Kastrationsaktion vom 09.03. bis 16.03.2016

Dieses Mal wurde die Kastrationsak- tion recht kurzfristig angesetzt.

 

Zum einen wegen der Vertretung am Arbeitsplatz, die notwendig ist, zum an- deren wurden die Flugpreise ständig kontrolliert sowie die Hotelseiten durchsucht.

 

Zum anderen war auch nicht klar, ob wir überhaupt eine vernünftige Aktion finanziert bekämen.

 

Aber lest selbst:

mehr lesen

Es wird Frühling in der Türkei

In den letzten Wochen und Monaten muss- ten wir leider immer wieder von vielen kran- ken Tieren berichten. Das Wetter in Kusa- dasi war sehr nass und kalt und immer wie- der wurden gerade kranke Katzen in die Tier- klink gebracht, die mit massivem Katzen-schnupfen zu kämpfen hatten.

 

Im Vorfeld erhielten wir leider Mails mit dem Inhalt "wir täten ja nichts". Daher haben wir Euch mit den Bildern und Berichten konfron-tiert, die so vor Ort leider täglich entstehen.

mehr lesen

Nach den Katzen nun auch die Hunde

Nachdem wir erst kürzlich über die Futterstationen in Kusadasi berichtet haben, legt die Stadt Kusa- dasi nun nach:

 

Auch für die Hunde wurde nun die erste Futter-station aufgestellt.

 

Endlich kommt Bewegung von Seiten der Stadt in den Tierschutz und wir freunen uns immens über die Fotos, die wir nachfolgend veröffentlichen können.

mehr lesen

Futter für die Straßentiere in Kusadasi

Während der Leuchtsterne-Aktion im Dezember 2015 hatten wir bekanntlich für das Winterfutter der Straßentiere in Kusadasi um Spenden gebeten.

 

Bereits im Dezember 2015 wurde hiervon die erste Futterlieferung bestellt und geliefert (wir berichteten). Nachdem das Futter nun wieder aufgebraucht war, erfolgte eine weitere Bestellung über 600,00 €.

mehr lesen

Erstes "Katzenhaus" in Kusadasi

Der Bürgermeister von Kusadasi reagiert nun auch:

 

Das erste "Katzenhaus" wurde nun in Kusa- dasi aufgestellt. Dorthinein können sich nun die ersten Straßenkatzen zurückziehen.

mehr lesen

Ein großes "Danke" an alle, die für die Kastrationen in Selcuk gespendet haben!

Noch Anfang der Woche berichtete Helga, die nach ihrer 3. Hüftoperation noch immer nicht ganz genesen ist, dass wieder weitere Hündinnen in "ihr" Tierheim gebracht wurden. Einige schon mit Welpen, andere sind für Helga ein "Überraschungspaket", weil sie anfangs oft nicht weiß, ob die Hündinnen bereits trächtigt sind.

 

Da fast alle Hunde, die in dieses Tierheim kommen, ihr Leben lang dort sein werden, sollte sich die Zahl nicht auch noch durch neue Geburten erhöhen.

 

 

mehr lesen

Kusadasi "zwischen den Jahren"

Leider gab es auch zwischen den Jahren wieder etliche Notfelle, die dringend eine Behandlung benötigten.

 

Diese Hündin ganz dringend:

mehr lesen

Futter für die Straßentiere in Kusadasi

Leider wurde das Futter für die Straßenhunde und -katzen in Kusadasi erst nach (unseren) Weihnachtstagen ausgelie- fert werden, da der Futterhändler "leergekauft" war und selbst auf Lieferung wartete.

 

 

mehr lesen

Behandlungen und Kastrationen im November 2015

Auch im November wurden wieder viele erkrankte und verunfallte Tiere behandelt sowie etliche Hunde und Katzen kastriert.

 

Vor diesen Rechnungen haben wir immer die meiste Angst, weil sie jeden Monat extrem hoch sind.

mehr lesen

Talih


Talih ist die kleine Katze mit dem abgerissenen Beinchen, die während der Kastrationsaktion an einem Hotel gefunden wurde.


Nachdem ihre Operationswunde nach der erfolgten Amputation nun heilt, geht es ihr schon viel besser.



mehr lesen

Bericht über die Kastrationsaktion vom 1. bis 31.10.2015

Wie bereits in den vergangenen Jahren fand auch in diesem Oktober die große Kastra-tionsaktion in der Türkei statt.


In diesem Jahr jedoch ein wenig anders, als in den Vorjahren.


Hier nun der ausführliche Bericht:

mehr lesen

Aktuelle News aus der Türkei !

Viele können sich kaum vorstellen, unter welchem Bedingungen Angelika und die Einheimischen die diesjährige Kastrations-aktion durchführen (müssen).


Hier einige aktuelle Bilder nach dem gestrigen "Regen" aus Güzelcamli:


Es ist unglaublich!

mehr lesen

Am 1. Oktober erfolgte der "Startschuss" für die diesjährige Kastrationsaktion in der Türkei

 

Am 01.10.2015 ist nun auch der "Startschuss" für die diesjährige Kastrations-aktion in der Türkei erfolgt.

 

Hier nun erste Bilder von der Aktion, die Angelika zusammen mit Emir durchführte:

 


mehr lesen

Tier hilft Tier

 

In den vergangenen Monaten mussten wir leider immer wieder über verunfallte und erkrankte Tiere - gerade in der Türkei - berichten. Meist waren es Nachkommen der Tiere, die wir bei der letzten Kastrationsaktion nicht "erwischt" haben.

 

Im Monat Juni und Juli waren es besonders viele und schlimme Fälle:

mehr lesen

COOKIE - Das Drama eines Rassehundes

Auch einem Rassehund ergeht es in der Türkei oftmals nicht besser, als einem "Straßenhund" - insbesondere dann nicht, wenn er dringend einen Tierarzt benötigt.


Hier Angelika's Bericht:

mehr lesen

Wer so etwas über's Herz bringt, der hat kein Herz!

Fast jeden Tag finden Angelika, Can, Ayse, Kamer und viele Einheimische erkrankte oder verunfallte Tiere auf den Straßen von Kusadasi. Sie fangen sie dann ein, bringen die Tiere zu Nevzat, der sie behandelt und pflegen die Tiere in der Regel selbst kostenlos, bis sie genesen sind.

 

Was sollten die Menschen auch anderes tun? Die Tiere sich und ihrem Leid und den Schmerzen sich selbst überlassen?

mehr lesen

Danke an unsere Flugpaten!

Wir waren im Mai in Kusadasi und haben Hilfsgüter aus Deutschland und auch Medi Spenden von unserem örtlichen Tierarzt Dr. Glatz für Sunnydays for Animals, Kamer Onurhan und die Straßentiere mitge-nommen.

mehr lesen

Hündin "Happy" kehrt zurück

Heute war ein großer Tag, denn unsere Happy kehrte nach langer Genesungsphase zurück an ihren Platz bei uns an der Arbeit.

Happy war nach dem Unfall schwer traumatisiert und konnte nicht mehr laufen, sie hat sich nur noch durch meinen Garten gerobbt, jedoch hat das ewige Katz- und Maus-Spiel sie zurück ins Leben geführt:

mehr lesen

Auf der Suche nach dem "goldenen Ei"

Bereits vor mehr als einem Jahr hat Angelika's Freundin Jane, die ebenfalls in Kusadasi lebt, einen herunterge-kommenen Pfau aufgenommen.


Unter der guten Pflege von Jane wurde aus dem hässlichen Entlein wieder ein wunderschöner Pfau, doch auch der hat so seine Bedürfnisse ...

mehr lesen

Neuigkeiten aus Kusadasi

Auch aus Kusadasi haben wir Neuigkeiten erhalten.


Leider gibt es dort wieder etliche Kitten, aber auch gute Neuigkeiten von "Cagla" und "Totisch"

mehr lesen

Update zu Hündin "Happy"

Nachdem sich Happy's Zustand stabilisiert hatte, wurde sie am vergangenen Montag operiert.


Die Operation gelang gut, aber Happy fühlte sich gar nicht wohl ...

mehr lesen

"Happy" - Vor Angelika's Augen überfahren!

Die etwas moppelige Hündin "Happy" hatte sich bereits vor einiger Zeit bei Angelika's Büro eingefunden und lebte dort als "Bürohund".


Als Petra und Angelika am Dienstagnachmittag telefonierten, schrie Angelika auf einmal auf und sagte nur: "Sie haben den Hund angefahren." Dann legte sie auf und rannte los. ...

mehr lesen

"Cagla" und "Totisch"

Totisch, der kleine Kater, der in einer Pfütze lag, hat sich blendend erholt.


Gleiches gilt auch für die fast gelähmte Hündin Cagla, die wieder richtig gut laufen kann. Die Medikamente und das gute (Aufbau-) Futter haben bei ihr Wunder gewirkt.


Auch hier möchten wir uns nochmals ganz, ganz herzlich bei den Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung bedanken!


Auch an diesen beiden Beispielen sieht man wieder einmal, wie eine kleine Hilfe zu einem großen Erfolg werden kann!

mehr lesen

Die letzte Futterlieferung für die Straßentiere in Kusadasi im Winter 2014/2015

Vorgestern sprachen wir mit Angelika über das Futter für die Straßentiere in Kusadasi.

 

Es wurde Zeit, dass die 3. Futterlieferung im Winter 2014/2015 bestellt wurde. Kaum besprochen, wurde auch direkt für weitere 780,00 € bestellt. Heute wurde das Futter bereits geliefert und an die Futterstellenbetreuerinnen Can, Kamer und Ayse verteilt, die sich wieder einmal sehr gefreut haben, dass sie auch weiterhin bis zum Beginn der Saison im Mai die Tiere füttern können, aber auch, weil alles immer so reibungslos klappt.

 

Dafür möchten wir uns auch nochmals bei allen Spenderinnen und Spendern mit den nachfolgenden Bildern bedanken. Denn ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen:

mehr lesen

Nachtrag zur Leuchtsterne-Aktion im Dezember 2014

Unter den "Leuchtsternen" im Dezember 2014 war auch "Cagla" eines der Tiere, das mit einer besonderen Futterspende bedacht wurde.


Angelika hatte die Bilder verlegt, nach einiger Suche dann aber doch wiedergefunden, so dass wir diese heute nachreichen.

mehr lesen

Klein "Marlis" hat es leider nicht geschafft

Die kleine "Marlis" hat es leider nicht geschafft. Sie ist am Freitag verstorben.

mehr lesen

Ihr seid großartig! Vielen, vielen Dank!

Dank Eurer hervorragenden Hilfe und den vielen eingegangenen Spenden konnten wir bereits gestern Morgen das Futter bestellen.

 

Auch der Futterlieferant hat mitgezogen und bereits heute wurde der erste Teil des Futters für die Straßentiere in Kusadasi geliefert. Aber lest bitte selbst:

mehr lesen

Das ist Wahnsinn!

Ja, wir wissen, dass uns manch einer für wahnsinnig hält, aber was sollen wir machen?

 

Resignieren? - NEIN!

 

Aber lest selbst:

mehr lesen

Das war "unser" Jahr 2014

 

Das neue Jahr ist zwei Tage alt und somit ist es an der Zeit, einmal zurückzuschauen auf das Jahr 2014 und all das, was es uns an Aufgaben brachte, die es zu bewältigen galt.


Nachfolgend schauen wir noch einmal zurück und erinnern uns an vieles, was das Jahr 2014 für uns ausmachte.


Wir wünschen allen viel Vergnügen beim Lesen und ein tolles Jahr 2015.

 

mehr lesen

Leuchtsterne 2014

mehr lesen

Die türkischen Straßenhunde und -katzen brauchen Eure und unsere Hilfe dringender denn je!

Es ist ein Film aus Antalya. Aber auch in Kusadasi und Özdere sieht es nicht viel anders aus. Regen, Regen, Regen ...

mehr lesen

Sturzfluten in Kusadasi

Gestern Abend haben wir kurz mit Angelika telefoniert. Wir machten uns ernsthafte Sorgen, da sie sich nicht meldete und wir auch auf Mails keine Antwort erhielten ...

mehr lesen

Die Jagdhündin bei Dorothy

"Seit Jahren habe ich Kontakt zu Dorothy und ihrer Familie, die hier in Kusadasi ein Ferienhaus haben.

In der Siedlung haben wir gemiensam einige Katzen kastriert und nun rief sie mich wegen einer Hündin, die sehr scheu war und zudem auch 6 Welpen hatte, an.

Die Kleinen waren noch zu jung zum kastrieren und so sollte vorerst die Mutter kastriert werden.

mehr lesen

Neues von klein "Marlis"

Klein "Marlis", die die (große) Marlis während der Kastrationsaktion gefunden hat, geht es bei Angelika sehr gut.


Angelika hat ein paar Schnappschüsse von ihr und ihrer "Mit-Ersatzmama" Goldie geschickt, die die kleine nicht aus den Augen lässt.

mehr lesen

Alle Berichte aus allen Projekten ...

... haben wir heute in der SUNNY-TIMES veröffentlicht.

 

Aufgrund des hohen Arbeitsanfalls liefen die Dinge nicht so, wie wir dachten und so mussten wir umdenken :-)

 

Viel Spaß beim Lesen:

mehr lesen

Toffee's Baby's

 

Auch Toffee's Welpen wachsen, gedeihen und halten Angelika mit ihrem Unfug auf trab.

 

Sie sind gewachsen und nun einer hübscher als der / die andere:

mehr lesen

Wieder "kleine Terroristen" in Kusadasi

Es geht wieder los; von überall her werden sie gebracht: kleine "Terroristen"!

 

Touristen finden sie, Nevzat schickt die Touristen mit ihrer "Beute" zu Angelika und die wiederum verteilt Ziegenmilch in Mengen:

mehr lesen

Ankunft des Zeckenmittels und weiterer Spenden in der Türkei

Heute Abend kam Familie Demming mit 180 kg Sachspenden in Izmir an. Wir haben 90 kg an Angelika für Kusadasi übergeben. Ganz besonders haben wir uns über das Zeckenschutzmittel von Sunnydays gefreut. Bilder folgen. Ganz herzlichen Dank an Angela und ihre Familie die uns immer wieder unterstützen und an uns denken.

 

(Özden u. Ulrike)

Update zur "Zeckenbekämpfung"

Nach den schrecklichen Zeckenbildern, die wir leider bereits aus der Vergangenheit kannten, spendeten viele von Ihnen, damit wir das dringend notwendige Zeckenmittel kaufen konnten. Hierfür möchten wir allen Spendern nochmals herzlich danken!

 

Leider kam jedoch der benötigte Betrag nicht zusammen.

 

 

mehr lesen

Danke an die Flugpaten

Drei Menschen haben sich wieder einmal entschlossen, uns mit einer Flugpatenschaft zu helfen: Frau Duda und die Eheleute Demirbas:

mehr lesen

Neue Bilder aus "Toffee's Kinderstube" und den Welpen

Allen geht es gut, nur Toffee ist "hin und wieder" ein wenig gestresst :-)

 

Hier nun einige aktuelle Fotos:

mehr lesen

Grüße von "Carmen" und neues Findelkind

Carmen geht es sehr gut. Sie wächst und gedeiht.

 

Zudem gibt es aber auch ein neues Findelkind, das Sirin am Samstag gefunden hat. Es wurde aus dem fahrenden Auto in ein Gebüsch geworfen.

mehr lesen

Neues von "Celine"

Celine ist nach der Augenoperation wie ausgewechselt. Sie tobt vergnügt ums Haus herum. Ihre Lebensqualität hat deutlich zugenommen: Sie ist vergnügt wie eh und eh und das dankbarste Geschöpf, was man sich denken kann. Ständig kommt sie angelaufen und dann gibt's Schleckküsschen auf die Hand und Schmuseeinheiten.

mehr lesen

Toffee - erst die Entwarnung und dann die Überraschung

Bereits Ende März berichteten wir darüber, dass Angelika's Hündin "Toffee" wieder Zuhause ist, nach- dem sie plötzlich vom Grundstück "verschwunden" war. Den Bericht über die Rückkehr können Sie  H I E R  nachlesen.

 

Aber zurück kehrte sie nicht allein ...

mehr lesen

Hundebaby "Carmen" und "Danke" an die Flugpaten

Die kleine Carmen macht sich sehr gut und entwickelt sich prächtig.

 

mehr lesen

"Toffee" ist wieder da!

Vor etwa 3 Monaten verschwand - fast zeitgleich mit der Hündin Zeyna - die kleine "Toffee". Sie war auf einmal aus Angelika's Garten verschwunden und trotz allem Suchens nicht mehr aufzufinden. Sie hatten alle Tierärzte und Tierfreunde in der Gegend informmiert, aber niemand hatte sie gesehen oder irgendwelche Infos für Angelika und ihre Tochter Sirin.

mehr lesen

Befreiung einer Hündin aus den Fängen der Hundefänger

Heute Nachmittag war ich auf der Arbeit. Auf einmal standen die Hundefänger der Stadt mit ihrem Pickup vor der Tür. Irgendjemand muss sich über unsere Hunde hier auf der Arbeit mal wieder beschwert haben. Jedenfalls wollen sie Bonita, Browni und Sakir mitnehmen und im Pickup saß schon eine völlig verängstigte Hündin mit vertränten Augen ...

mehr lesen

Hündin "Celine" bekommt ihr Augenlicht zurück

Jeden Morgen ist es bei Angelika so: Ihre eigene Katze "Bikini" stillt ihren Schmusebedarf an Hündin "Celine", die eigentlich lieber geschlafen hätte. Aber Bikini lässt nicht locker und beschmust Celine so lange, bis die sie endlich abschleckt.

 

Doch Celine hat noch ein ganz anderes Problem: Sie sieht fast nichts mehr, ist fast völlig erblindet ...

 

mehr lesen

Kastrationen bei Ursel Woyaczek-Klees und Peter Klees

Heute Früh um 8.00 Uhr war ich bereits bei Ursel und Peter in Özdere. Die Beiden sind wieder in ihrem Ferienhaus und dieses Mal waren recht viele neue unkastrierte Miezen da. Da die Beiden erst im Mai wiederkommen, baten sie darum, dass zumindest die weiblichen Tiere kastriert werden, damit die Population nicht ansteigt.

mehr lesen

Hundebaby über den Zaun geworfen

Es geht wieder los!

 

Diese kleine, gerade mal 3 Wochen alte, Hundemädel wurde bei Angelika im Garten ausgesetzt.

 

Bei strömendem Regen fand Angelika die zitternde Kleine, als sie spät abends von der Arbeit nach Hause kam, in ihrem Garten. Da das Gartentor verschlossen war, muss es über den Zaun geworfen worden sein.

mehr lesen

Bald alles umsonst in Kusadasi?

Es hat nach den frühlingshaften Temperaturen nun die Regenzeit eingesetzt, seit 3 Tagen hat es mit kurzen Unterbrechungen nur geregnet, mal mehr, mal weniger, überall ist Matsch alles ist feucht und klamm und es ist schwierig für die Tiere Unterschlupf zu finden.

mehr lesen

Grüße von Skully

Skully (heute "Boncuk") geht es sehr gut. Die ersten Tage in Deutschland  waren nicht so einfach, aber ihre Menschen haben sich Urlaub und viel Zeit für sie genommen. Tochter Dileay und ihr Freund Marcel lieben sie vom ersten Augenblick an sehr und Boncuk liebt sie ebenso.

mehr lesen