Asimenios

Mein Name ist Asimenios. Das ist griechisch und bedeutet "verisilbert". Ich bin etwa 6 Jahre alt und habe tief-dunkelblaue Augen.

 

Ich beginne heute schon damit, ein eigenes Zuhause zu suchen, aber ich erzähle euch erst einmal meine Geschichte:

 

Meine (Lebens-) Geschichte ist recht kurz und bündig:

Ich wurde auf der Staße geboren. Dort fand mich eine (etwas durchgeknallte) Frau, die mich mit zu sich nach Hause nahm. Es gab viele wie mich dort; alles Siam-Mischlinge. Die Menschen in der Nachbarschaft sagten, sie "sammele" solche Katzen wie mich. Es war dort auch nicht gar so schlecht, doch wenn die Frau "durchknallte", schmiss sie alle Katzen, die ihr auf einmal zu viel wurden, einfach wieder auf die Straße.

 

Irgendwann erwischte sie auch mich und so saß ich, bevor ich es richtig verstand, schon auf der Straße vor ihrem Haus und sie warf die Türe hinter sich zu. Ich wusste gar nicht, was ich getan hatte und fing an, laut zu weinen. Tagelang saß ich dort, aber die Türe öffnete sich nicht mehr für mich.

 

Dann kamen zwei junge Frauen vorbei, die mein Elend bemerkten und nahmen mich mit. Sie gaben mir zu Essen, zu Trinken und einen Schlafplatz in einem Haus, in dem viele Katzen lebten. Auch versuchten sie, ein neues Zuhause für mich zu finden, was auch einmal gelang. Doch auch dort durfte ich dann nicht lange bleiben, denn ich war den Leuten zu verschmust.

 

Also kam ich wieder zurück zu den beiden Frauen, die mich zwar liebten, aber die wenig Chancen sahen, dass in in ihrem Land ein Zuhause finden würde. Immerhin war ich nun fast 6 Jahre alt.

 

Doch ich hatte Glück im Unglück und so kam ich auf meine heutige Pflegestelle. Dort konnte ich mich erst einmal von meiner Reise erholen und erhielt einen Tierarzt-Check. Dabei wurde dann festgestellt, dass ich einen abgebrochenen Eckzahn hatte und auch gegen meine juckenden Ohren wurde etwas unternommen.

 

 

Tja, und nun beginne ich so langsam mit der Suche nach einem geeigneten Für-Immer-Zuhause.

 

Ich suche ein Zuhause, in dem man Zeit für mich hat, aber mir auch meine Ruhezeiten gönnt; also keine Familie mit kleinen Kindern, die ständig an mir herumziehen und ich hätte auch gern einen geringen Geräuschpegel.

Einen netten Katzenkumpel hätte ich auch gerne, denn allein ist es so langweilig. So richtig spielen habe ich auf der Straße nie gelernt, aber ich schmuse gern mit Menschen, denen ich vertraue und ich kuschele mich auch gern an anderen Katzen an.

 

So richtigen Freigang brauche ich nicht. Hier auf der Pflegestelle gibt es einen gesicherten Garten und einen eingenetzten Balkon. Beides nutze ich gerne.

 

Tja, wann du dir vorstellen kannst, mit mir zusammenzuleben, dann melde dich doch mal bei meiner Pflegemama und vereinbare einen Kennenlern-Termin mit ihr.  Du kannst sie unter 0157-37526739 erreichen.

 

Herzliche Grüße

Asimenios