1.500 km - immer hin und her ...

Und wieder einmal war es soweit:

Das rumänische Team Apam kam nach Deutschland. Mit ihnen 5 Hunde, die ein Zuhause gefunden haben - wie der kleine "Grashüpfer" rechts im Bild.

Dieses Mal war auch Shirley Siedler mit dabei, die sich einmal bei Sunnydays und dem rumänischen Team umschauen wollte, wie Tierschutz bei uns so geht ...


Also fuhren Shirley und Petra von Neuss aus mit zwei vollbeladenen Autos nach Burscheid.

Cristina und Cirpian kamen etwa eine halbe Stunde später an - im Gepäck die wertvolle und immer wieder so liebenswürdige Fracht, auf die wir gespannt warteten.

Nach einer kurzen Begrüßung gingen dann die Türen auf und wir konnten einen ersten Blick ins Innere werfen:

Natürlich wurde die "Bande" schnellstmöglich in den Vorgarten entlassen, wo sie sich erst einmal erleichtern und sich dann ein wenig beim Toben auflockern konnten.

Alle Hunde waren völlig entspannt und freundlich trotz der langen Fahrt. Sie tobten auch im Wintergarten weiter und den Vogel schoss natürlich das Welpenmädchen ab, die sofort der Liebling aller war!

Derweil erholten sich Cristina und Ciprian ein wenig bei Tee und veganem Kuchen. Die neuen Hundebesitzer holten ihre neuen Familienmitglieder ab und viel zu schnell wurde es Mittag - also Zeit, das Auto für die Rückfahrt zu beladen.

Und ganz zum Schluss, als alles verladen war, meinte Cristina, sie hätte gerne ein "Power-Frauen-Foto" und so entstand auch noch dieses Bild:

Kurz darauf ging es dann für die Beiden zurück nach Rumänien - mit viel Kaffee und wenig Schlaf. Wen wundert es da, dass Cristina dem letzten Bild von dieser Reise den Titel gab:

Wir sind Zuhause. Bitte lasst mich die nächsten Tage schlafen ....

Wieder einmal hat alles geklappt. Eine Tonne Futter fand den Weg nach Rumänien zur Versorgung der Tiere, die dort leben.


Wir jedenfalls bedanken uns wieder einmal für die tolle Unterstützung von Fressnapf und Zooland.


Herzlichen Dank!