Team Ratingen / Mettmann / Duisburg


Sebastian.Schmidt@sunnydays-for-animals.de
Sebastian.Schmidt@sunnydays-for-animals.de

Sebastian Schmidt
Kassenwart



Ich bin mit Tieren aufgewachsen und habe eigentlich immer Tiere um mich gehabt. Zu- nächst war es ein Kaninchen, hinzu kamen Wellensittiche, später dann Hunde und letztendlich auch Katzen.

Ich habe mich schon immer gern um Tiere gekümmert und ihnen geholfen. Mein erster Auslandseinsatz hat mich dann regelrecht “infiziert”. Die Arbeit vor Ort war und ist immer wieder ein einschneidendes Erlebnis, das man nie mehr vergisst und ich freue mich, wenn wir - gerade bei unseren Auslandseinsätzen - so vielen Tieren wie möglich helfen können.



Glaube nicht daran, dass morgen einfach alles anders sein wird. Aber glaube daran, dass du etwas ändern kannst, wenn du es wirklich willst.


Sven.Schmidt@sunnydays-for-animals.de
Sven.Schmidt@sunnydays-for-animals.de

Sven Schmidt
Schriftführer



Ich bin ein halbes Jahr nach Gründung des Vereins selbst in die Türkei geflogen und habe so mit 16 Jahren meine ersten Erfahrungen im Auslandstierschutz gesammelt. Natürlich waren diese nicht immer positiv. Trotzdem gehört der Tierschutz seit dieser Zeit einfach zu meinem Leben.

Sicherlich war dies auch ein Grund für meine spätere Berufswahl als Gesundheits- und Krankenpfleger. Denn es ist mir ein Bedürfnis, Menschen und Tieren zu helfen.



Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass alles einen Sinn hat - egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)


M.Dominik.Afken@sunnydays-for-animals.de
M.Dominik.Afken@sunnydays-for-animals.de

Marlis Dominik-Akfen
Hunde-Pflegestelle

Sachkundenachweis nach § 11 TierSchG

 

 

 

Der Ursprung meiner Begeisterung für Tiere wurde mir von meiner Mutter in die Wiege gelegt. Als Kinder durften wir immer Tiere haben, egal ob Hamster, Schildkröten, Fische, Vögel, Hunde, Katzen - meine Mutter hat nie NEIN gesagt, sondern uns immer unterstützt, da sie als Kind selbst mit Tieren aufgewachsen ist.

 

Meinen ersten eigenen Hund hatte ich mit 18 und er hat mich 12 Jahre lang treu begleitet.

 

Der Zufall führte mich zum Tierschutz in die Türkei: Vor vier Jahren wollte mir meine türkische Freundin ihre Heimat zeigen und so habe ich mich im I-net schlau gemacht, ob ich als Flugpatin eingesetzt werden könnte.

 

Ich bekam für den Hinflug Flugboxen und Tierfutter zum Flughafen geliefert und habe so Angelika in Kusadasi kennen gelernt und durfte auch gleich mit zum Einsatz zur Fütterung der Straßentiere.

 

Diese Massen an herrenlosen Tieren, die kleinen Welpen, die kranken und nicht geliebten haben sich bei mir so nachhaltig in mein Herz gestohlen, dass ich einfach nur helfen wollte. Zwei dieser "Straßenbabies" leben nun bei uns.

 

Seit vier Jahren verbringen wir unseren Urlaub schon in der Türkei, nehmen Tierfutter mit, werden Flugpaten, versorgen die Straßentiere, helfen bei Vermittlungen, haben Kastrationsprogramme unterstützt und Tierarztbesuche mit den Straßentieren absolviert.

 

 

Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit  (Albert Schweitzer)